Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Rückblick vom 31. Juli Stadtgespräch: Die Nachrichten des Tages

Von
In einem Waldstück bei Lauf (Ortenaukreis) sind zwei Tote entdeckt worden. Die Identität der Toten ist noch unklar. Foto: dpa

Oberndorf - Darüber wird geredet: Die wichtigsten Meldungen des Tages fassen wir an dieser Stelle in Kürze zusammen - im Text, Bild und in unserer Foto-Slideshow.

In einem Waldstück bei Lauf (Ortenaukreis) sind zwei Tote entdeckt worden. Die Identität der Toten ist noch unklar.

Der Bundesgerichtshof (BGH) hat die Revisionen der Angeklagten im Fall des verbotenen Neonazi-Portals "Altermedia" weitgehend verworfen. Das Urteil wegen Volksverhetzung bleibt damit ebenfalls bestehen.

Arbeitgeber in Villingen-Schwenningen sind verunsichert, was den Status ihrer Mitarbeiter angeht. Ein 32-Jähriger war Anfang Januar abgeschoben worden. Der Mann besaß Arbeitserlaubnis und war integriert.

Der 62-jährige Mann, der bei einem Zechgelage in Schömberg einen anderen Mann erstochen hat, ist vor dem Landgericht in Tübingen freigesprochen worden.

Die Ursache für den Dachstuhlbrand in Calw, der den Verkehr auf der B 294 erheblich behindert hatte, steht nun fest. Eine defekte Steckdose soll für den Brand verantwortlich sein.

Das W fehlt, das o hängt lose: Der Schriftzug am Ortseingang von Zillhausen ist Opfer sinnloser Zerstörung geworden.

Nach unschönen Szenen am Ende des Löffinger Bürgerfests ermittelt die Polizei: Mehr als 20 stark betrunkene Jugendliche haben Gäste beleidigt und sich auch aggressiv gegenüber Polizeibeamten verhalten.

Fotostrecke
Artikel bewerten
0
loading
0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.