Die Erschütterung bei Albstadt wurde am Freitagabend registriert. Foto: Oliver Berg/dpa

In Albstadt hat wieder einmal die Erde gebebt – allerdings nur sehr schwach. Der Landeserdbebendienst gibt die Stärke bislang mit 1,9 an.

 
Schließen

Diesen Artikel teilen

Albstadt - Der Landeserdbebendienst (LED) in Freiburg registrierte das Erdbeben in Albstadt am Freitagabend um 21:46 Uhr. Nach einer ersten Auswertung hatte es eine Magnitude von 1,9.

In Albstadt und im Zollernalbkreis bebt die Erde immer wieder. Im vergangenen Jahr war der Kreis sogar bundesweit jener mit den meisten Erdbeben.

Stärkeres Beben zuletzt am 24. Dezember

Erst vor Kurzem hatte es deutlich schwächere Erdstöße gegeben – am 21. Januar in Albstadt (0,5) und am 13. Januar in Jungingen (0,7).

Spürbare Beben wurden zuletzt mit Epizentrum bei Jungingen registriert – am Heiligen Abend mit einer Stärke von 2,6 und am 16. Oktober mit einer Magnitude von 3,9.