Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Stuttgart & Region Bilanz der Polizei vom Wochenende

Von
Eine 24-Jährige hat am frühen Samstagmorgen in Stuttgart-Mitte einen Mann gerade erst kennengelernt, als er sie auch schon sexuell bedrängt. Nun sucht die Polizei nach dem Unbekannten (Symbolbild). Foto: Leserfotograf zouboulisfoto

Stuttgart und Region - Am Wochenende hat die Polizei in Stuttgart und der Region wieder mehrmals ausrücken müssen.

Am Halloween-Wochenende hatte sich in Hattenhofen ein betrunkener Vampir in der Haustür geirrt und versucht, bei wildfremden Leuten ins Haus zu gelangen. Die hinzugerufene Polizei konnte die Situation klären. Insgesamt fiel die Halloween-Bilanz der Beamten durchwachsen aus (Lesen Sie hier mehr).

Eine 26-Jährige ist am frühen Samstagmorgen in Stuttgart-Mitte von einem Unbekannten, den sie kurz zuvor in einem Lokal kennengelernt hatte, sexuell bedrängt worden. Der Mann flüchtete (Zum Artikel geht es hier).

In Wernau hatte ein 48-Jähriger am Samstagvormittag vergessen, die Handbremse seines Suzuki anzuziehen und fuhr deshalb mit dem Wagen 60 Meter einen Hang hinunter - das Auto überschlug sich (Hier geht es zum Artikel).

Am Samstagnachmittag ist in Göppingen ein 53 Jahre alter Motorradfahrer bei einem Verkehrsunfall lebensgefährlich verletzt worden. Der Biker war von einem 77-jährigen Autofahrer übersehen worden (Zum Text geht es hier). Einen ähnlichen Unfall hat ein 25-jähriger Motorradfahrer ebenfalls am Samstagnachmittag in Bönnigheim mit dem Leben bezahlen müssen - er prallte in einen Anhänger (Hier lesen Sie mehr). In Ditzingen hat eine 71 Jahre alte Autofahrerin am Samstagabend eine 27-jährige Mutter mit Kinderwagen angefahren - das Baby der Frau blieb dabei unverletzt (Hier geht es zum Artikel).

Am Sonntagnachmittag sind in einer Wohnung in Köngen die Leichen zweier Mädchen entdeckt worden. Die 41-jährige Mutter ist dringend tatverdächtig (Hier lesen Sie mehr).