Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Rückblick vom 11. Juli Stadtgespräch: Die Nachrichten des Tages

Von
Nach dem schweren Busunglück vor einem Monat in Vöhrenbach schwebt der 90-jährige Verursacher weiterhin in Lebensgefahr. Foto: Marc Eich

Oberndorf - Darüber wird geredet: Die wichtigsten Meldungen des Tages fassen wir an dieser Stelle in Kürze zusammen - im Text, Bild und in unserer Foto-Slideshow.

Nach dem schweren Busunglück vor einem Monat in Vöhrenbach schwebt der 90-jährige Verursacher weiterhin in Lebensgefahr. Die Ursache ist somit noch immer unklar - und wird es eventuell für immer bleiben.

Dieser Mann hatte eindeutig zu viel getrunken: Ein 59-Jähriger hat sich in Bisingen noch während der Polizeikontrolle übergeben.

Offiziell eingeweiht ist die neue Hängebrücke "WildLine" in Bad Wildbad noch nicht. Der Betrieb ist seit dem Soft-Opening vor einigen Tagen dennoch schon angelaufen.

Der Prozess gegen den BVB-Bomber aus Freudenstadt vor dem Landgericht Dortmund geht demnächst in die entscheidende Phase. Mit Spannung erwartet wird das Gutachten der Sprengstoff-Experten.

Mit Lars Henker wirft ein weiterer OB-Kandidat für Villingen-Schwenningen den Hut in den Ring. Der 52-Jährige ist in der Stadt kein Unbekannter.

Die Marktbeschicker in Rottweil bauen seit Jahren eine halbe Stunde früher auf, als erlaubt. Einem Anwohner stößt dies sauer auf. Er will, dass die Regeln eingehalten werden.

Nach umfangreichen Ermittlungen hat die Oberndorfer Polizei eine große Graffiti-Serie aufgeklärt, die in den vergangenen Monaten die Beamten in Atem hielt.

Fotostrecke
Artikel bewerten
1
loading
 
 

Flirts & Singles

 
 
0

Kommentare

Artikel kommentieren

Kommentarregeln

Um Artikel kommentieren zu können, ist eine Registrierung erforderlich. Sie müssen dabei Ihren Namen sowie eine gültige E-Mail-Adresse (wird nicht veröffentlicht) angeben. Bei Abgabe Ihrer Kommentare wird Ihr Name angezeigt. Alternativ können Sie sich mit Ihrem Facebook-Account anmelden.

  1. Passwort vergessen?
Sie haben noch keinen Benutzer-Zugang? Jetzt registrieren!
  1. null

loading