Die Polizei musste die Zufahrtsstraße nach Kaltenbronn zeitweise sperren. Foto: 7aktuell

Polizei sperrt Zufahrtsstraße nach Kaltenbronn. Reger Betrieb auf Rodelpisten an Neujahrswochenende.

Corona-Pandemie und Lockdown halten Touristen nicht vom Schwarzwald fern. Auch nahe Kaltenbronn im Landkreis Calw kam es zum Ansturm auf die Schneehänge.

Aktuelle Informationen zur Corona-Lage in unserem Newsblog

Bad Wildbad/Kaltenbronn - Die Polizei musste - wie in vielen anderen Regionen - wegen der vielen Anreisenden Zufahrtsstraßen sperren. Appelle von Bund und Land, daheim zu bleiben und Kontakte gering zu halten, liefen diesbezüglich ins Leere.

Trotz geschlossenem Lift reger Betrieb

In Kaltenbronn war der Hang am geschlossenen Skilift ein beliebtes Ziel der Ausflügler. Auf der Rodelpiste herrschte reger Betrieb.

Und auch in Simmersfeld war die Freude am Schnee groß und lockte viele Menschen an. Genauso wie im benachbarten Landkreis Freudenstadt. Auch dort waren viele Wintersportler unterwegs.

In der Woche zuvor war es in Dobel wegen der vielen Touristen sogar zum Verkehrskollaps gekommen.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: