Am Donnerstag ist es in Göppingen zu einem Unfall mit einem Rettungswagen gekommen. Eine 52 Jahre alte Frau wurde leicht verletzt. Foto: 7aktuell / Daniel Jüptner

Schon wieder kracht es in der Region Stuttgart bei einem Unfall mit einem Rettungswagen. Nachdem am Mittwoch dabei sechs Menschen verletzt wurden und es am Sonntag in Ostfildern zu einem Unfall kam, ist am Donnerstag ein Rettungswagen in Göppingen mit einer 52-jährigen VW-Fahrerin zusammengestoßen.

Bereits zum dritten Mal innerhalb von einer Woche sind in der Region Stuttgart Rettungswagen verunglückt. Nachdem am Mittwoch dabei ein Mensch schwer und fünf weitere leicht verletzt wurden, ging ein Unfall am Sonntagnachmittag noch relativ glimpflich aus. Am Donnerstag wurde eine Frau leicht verletzt.

Region Stuttgart - Schon wieder ist es in der Region Stuttgart zu einem Verkehrsunfall mit einem Rettungswagen gekommen: Nach einem schweren Crash am Mittwoch vergangener Woche und einem Unfall am Sonntagnachmittag in Ostfildern im Kreis Esslingen, ist nun am Donnerstagvormittag eine 52-Jährige mit einem Einsatzfahrzeug in Göppingen zusammengekracht.

Wie die Polizei berichtete, war der 20 Jahre alte Fahrer des Rettungswagens um 11.45 Uhr zu einem Brand in Göppingen unterwegs. Er kam aus Richtung Göppingen-Jebenhausen, als er an der Kreuzung der Jahnstraße mit der Jebenhäuserstraße mit dem VW-Caddie einer 52-Jährigen zusammenstieß. Die Frau war bei Grün aus Richtung der Jahnstraße auf die Kreuzung gefahren, der Rettungswagen hatte sich mit Blaulicht und Martinshorn genährt.

Bei dem Zusammenstoß erlitt die 52-Jährige leichte Verletzungen. Der Rettungswagen landete auf der Fahrerseite und blockierte mehrere Fahrspuren. Es entstand ein Schaden von 30.000 Euro.

Am Mittwoch vergangener Woche wurden sechs Menschen verletzt, der Unfall am Sonntagnachmittag ging dagegen glimpflich mit einem Blechschaden aus.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: