Nach einem Unfall auf der A81 bei Ludwigsburg muste die Autobahn in der Nacht zum Sonntag gesperrt werden. Foto: www.7aktuell.de | Jochen Buddrick

Dieses Wochenende hat die Polizei in Stuttgart und der Region wieder alle Hände voll zu tun gehabt. Wir haben die Bilanz.

Stuttgart und Region - Am Wochenende ist die Polizei in Stuttgart und der Region wieder mehrmals im Einsatz gewesen.

In der Nacht zum Samstag rückte die Polizei in Reutlingen wegen eines Mannes aus, der mit einer CO²-Waffe auf eine Mülltonne schoss - aus Langeweile (Zum Artikel geht es hier).

Im Stuttgarter Süden kam es am Samstagmorgen im Lehenviertel zu einem schweren Unfall auf einer Kreuzung vier Fahrzeuge waren darin verwickelt (Hier lesen Sie mehr). Im Stuttgarter Osten übersah am Samstag eine 31-Jährige BMW-Fahrerin eine 83-Jährige und fuhr sie an. Die Frau wurde schwer verletzt (Zum Text geht es hier). Ein psychisch verwirrter Mann soll am Samstag in Waiblingen ein Feuer gelegt und bei seiner Flucht fast einige Feuerwehrmänner überfahren haben (Lesen Sie hier mehr).

In Metzingen im Kreis Reutlingen lief am frühen Sonntagmorgen eine Party aus dem Ruder. Die Polizei rückte mit einem Großaufgebot an (Hier geht es zum Artikel). Am Wagen eines 23-Jährigen entstanden am Samstag bei einem Unfall in Böblingen 28.000 Euro Schaden - Schuld war ein unfallflüchtiger Unbekannter (Hier lesen Sie mehr).

Auf der Autobahn 81 bei Ludwigsburg wurde in der Nacht zum Sonntag ein Autofahrer bei einem Unfall schwer verletzt (Zum Artikel geht es hier). Am Sonntagabend kam es in einer Asylbewerberunterkunft in Ostfildern zu einer Auseinandersetzung, bei der ein Bewohner mit einem Messer schwer verletzt wurde (Zum Text geht es hier).

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: