Noch ein Drive-in: Das Bild zeigt (von links) Martin Wagner, Dirk Bamberger (beide "Top10"), Alexander Schulten, Bernhard Reichenberger (beide Intersport-Rebi) und Oberbürgermeister Klaus Konzelmann. Foto: Roth

Nach dem Testzentrum auf dem Ebinger Schiller-Areal öffnet ein weiterer "Drive-In" in Albstadt. In Truchtelfingen testet Dirk Bamberger, Betreiber der Balinger Diskothek "Top10", ab Dienstag täglich – Sonntag ausgenommen – von 10 bis 14 Uhr in Kooperation mit dem Sportartikelhändler Intersport-Rebi und der Stadt Albstadt kostenlos Autofahrer auf das Coronavirus.

Aktuelle Informationen zur Corona-Lage in unserem Newsblog

Albstadt-Truchtelfingen - Durchgeführt werden die Tests von medizinischem Fachpersonal. Zur Anwendung kommt ein sogenannter Tiefentest, der Bamberger zufolge zuverlässiger als die gängigen Selbsttests sein soll.

Kostenlose Schnelltest-Angebote im Zollernalbkreis

Die Einbahnstraße zum Test wird auf dem Gelände von Rebi eingerichtet. Termine werden online auf der Internetseite www.schnelltestzentrum-albstadt.de vereinbart. Wer keinen Internetanschluss hat, kann unter der Rufnummer 0162/ 83 398 10 einen Schnelltest buchen, wer spontan einen Test benötigt, einfach vorbeischauen. Die Schnelltests erfolgen im Zwei- Minuten-Takt; da ist laut Bamberger schon mal möglich, Tests zwischen die vergebenen Termine einzuschieben.

Der Vorteil eines Drive-In-Testzentrums: Die Getesteten können gleich weiterfahren; sie müssen das Testergebnis nicht vor Ort abwarten. Es kann 20 Minuten nach dem Test über einen QR-Code abgerufen werden.

Coronatests seien ein maßgeblicher Bestandteil der Pandemiebekämpfung, erklärte Oberbürgermeister Klaus Konzelmann bei der Eröffnung des Testzentrums. Für Öffnungen würden Schnelltest an allen Ecken und Enden gebraucht", und gerade in Tailfingen, Onstmettingen und Truchtelfingen, den Ortsteilen im Talgang, habe es bislang zu wenige Anlaufstellen für Coronatests gegeben. Durch das direkt an der Talgang-Magistrale gelegene Testzentrum werde dieser Missstand nun behoben. Dass Termine knapp sein werden, befürchtet Dirk Bamberger nicht. Und wenn: "Wir sind flexibel und können, wenn nötig, länger öffnen."

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: