Stuttgart - Die Vision von einem frei empfangbaren Internet in der Stadt für jedermann bekommt so langsam Konturen. Im Oktober des vergangenen Jahres trat die Stuttgarter Wirtschaftsförderin Ines Aufrecht mit einem entsprechenden Plan an die Öffentlichkeit. „Hier geht es um die Zukunftsfähigkeit der Stadt. Diesem Trend entsprechend sollte eine moderne Stadt kostenloses WLAN im gesamten Stadtgebiet zur Verfügung stellen“, sagte sie damals.

Nun nach dreimonatiger Recherche und vielen Gesprächen – sogar mit dem Chaos-Computer-Club – ist Aufrecht ein gutes Stück weiter gekommen. Außerdem hat sie in Armin Dellnitz, dem Chef der Stuttgart- Marketing GmbH, Unterstützung gefunden. Beide arbeiten jetzt Hand in Hand, um die Idee von einem kostenlosen WLAN-Netz in der City umzusetzen. „Derzeit prüfen wir drei Varianten nach deren Umsetzbarkeit, Kosten und ihrer rechtlichen Situation“, sagt Aufrecht.