Nachrichten aus
Ihrer Region
Karte anklicken für
die Direkt-Links
zu Ihrer Region.
 
Schwarzwald-Baar Ortenau Zollernalb Rottweil Freudenstadt Calw
Tarifverhandlungen ergebnislos beendet
Südwest-EinzelhandelTarifverhandlungen ergebnislos beendet

Die Tarifverhandlungen für die Beschäftigten des Einzelhandels in Baden-Württemberg sind vertragt worden, die erste Runde ist in Ludwigsburg ohne Ergebnis zu Ende gegangen. Verdi lehnte ein Angebot der Arbeitgeber ab.

41-Jährige steht in Stuttgart vor Gericht
Wegen Mordes an ihren Kindern41-Jährige steht in Stuttgart vor Gericht

Eine 41-Jährige aus dem Kreis Esslingen soll Anfang November ihre beiden sieben und zehn Jahre alten Töchter umgebracht haben. Zum Prozessauftakt am Dienstag hüllte sich die Frau vor dem Landgericht Stuttgart in Schweigen.

Anti-Terrorzentrum soll kommen
EU-KommissionAnti-Terrorzentrum soll kommen

Die Terroranschläge in Paris und Brüssel haben Europa aufgerüttelt. Die EU will gemeinsam härter gegen Dschihadisten vorgehen. Dazu setzt die EU-Kommission auf ein Antiterror-Zentrum und schärfere Grenzkontrollen. Konkrete Gesetze sollen bald folgen.

Ermittler tauchen nach Schulranzen
Fall PeggyErmittler tauchen nach Schulranzen

Im Mai 2001 verschwand die Schülerin Peggy spurlos. Und jetzt soll ihr Schulranzen in einer sächsischen Talsperre gefunden werden? Die Ermittler glauben selbst nicht an einen Erfolg ihrer neuerlichen Suchaktion.

Die FuPa-Torshow vom 34. Spieltag
3. Fußball-LigaDie FuPa-Torshow vom 34. Spieltag

Didavi trifft für den VfB Stuttgart II, Aupperle für Großaspach - alle Tore des 34. Spieltags der 3. Fußball-Liga gibt es bei FuPa Stuttgart in der Torshow kompakt - und außerdem alle Treffer der A-Junioren Bundesliga Süd/Südwest.

Nachrichtenticker
20:49Deutscher Hilfsflug für Nepal gestartet

Berlin - Der Hilfsflug des Deutschen Roten Kreuzes nach Nepal ist am Abend in Berlin gestartet. Das sagte ein DRK-Sprecher der dpa. Die Maschine sollte ursprünglich bereits gestern Abend in das Erdbebengebiet fliegen. Grund für die Verzögerung war eine fehlende Überfluggenehmigung für Indien, weil der dortige Luftraum zu voll war. Der Hilfsflug hat Güter im Wert von 670 000 Euro an Bord: 60 Tonnen Hilfsgüter, darunter auch Zelte, Decken und Hygienepakete. Finanziert wird die Lieferung vom Auswärtigen Amt.