Flüchtlinge in der Region - Alles zur Situation und weitere Infos
Nachrichten aus
Ihrer Region
Karte anklicken für
die Direkt-Links
zu Ihrer Region.
 
Schwarzwald-Baar Ortenau Zollernalb Rottweil Freudenstadt Calw
Neue Kämpfe in Syrien dämpfen Hoffnung auf Waffenruhe
SyrienNeue Kämpfe in Syrien dämpfen Hoffnung auf Waffenruhe

Die Münchner Einigung auf eine baldige Waffenruhe in Syrien ist noch am Freitag von neuen schweren Kämpfen überschattet worden. Bei einem russischen Luftangriff im Zentrum Syriens kamen nach Angaben von Menschenrechtsaktivisten mindestens 16 Zivilisten ums Leben.

Kinder nach Falschgutachten von Eltern getrennt
DeutschlandKinder nach Falschgutachten von Eltern getrennt

Ein Rechtsstreit um die Trennung zweier Kleinkinder von ihren Eltern nach einem falschen Gutachten hat vor dem Oberlandesgericht (OLG) Koblenz eine neue Wende genommen. Die Berufung der Gutachterin hatte vorläufig Erfolg.

Peiffer in Verfolgung schwer gestürzt - Fourcade siegt
Presque IslePeiffer in Verfolgung schwer gestürzt - Fourcade siegt

Staffel-Weltmeister Arnd Peiffer ist beim Biathlon-Weltcup in Presque Isle schwer gestürzt. In der letzten Runde der Verfolgung kam der Harzer in einer langen Abfahrt von der Strecke ab und knallte mit voller Wucht gegen einen Baum.

Prinz Pi mit drittem Nummer-eins-Album in Folge
DeutschlandPrinz Pi mit drittem Nummer-eins-Album in Folge

Prinz Pi hat mit seinem neuen Album "Im Westen nix Neues" die Spitze der offiziellen deutschen Albumcharts übernommen. Für den Berliner Rapper ist es die dritte Nummer eins in Folge, wie GfK Entertainment am Freitag mitteilte.

Nachrichtenticker
18:46UN: Hilfe für notleidende Syrer könnte rasch anlaufen

Genf - Die dringend benötigte humanitäre Hilfe für Hunderttausende von notleidenden Syrer in belagerten Gebieten könnte nach UN-Angaben in den kommenden Tagen anlaufen. Voraussetzung sei, dass Helfern in Übereinstimmung mit den in München erzielten Vereinbarungen der Syrien-Kontaktgruppe ein sicherer Zugang zu diesen Orten gewährt wird. Das erklärte der UN-Sondergesandte für Syrien, Staffan de Mistura. UN-Schätzungen zufolge sind in 50 belagerten Orten in Syrien etwa 400 000 Menschen eingeschlossen. UN-Generalsekretär Ban Ki Moon hat das Aushungern von Menschen als Kriegsverbrechen bezeichnet.