Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Villingen-Schwenningen Terrorhelfer soll ins Gefängnis

Von
Die Bundesanwaltschaft forderte am Mittwoch in Stuttgart wegen Beihilfe zum Mord eine Gefängnisstrafe von sieben Jahren und neun Monaten. Foto: Symbolfoto/Seeger

Stuttgart/Villingen-Schwenningen - Nach dem Anschlag auf den damaligen Außenminister Sri Lankas soll ein mutmaßlicher Terrorhelfer für mehrere Jahre in deutsche Haft. Die Bundesanwaltschaft forderte am Mittwoch in Stuttgart wegen Beihilfe zum Mord eine Gefängnisstrafe von sieben Jahren und neun Monaten.

Der Angeklagte soll vor dem Attentat auf den Politiker im Jahr 2005 einen entscheidenden Hinweis an die Todesschützen gegeben haben.

Das Urteil soll am kommenden Montag gesprochen werden.

Der angeklagte Tamile lebt seit 2012 in Deutschland und wurde Mitte Januar 2019 in Villingen-Schwenningen verhaftet.

Artikel bewerten
0
loading

Ihre Redaktion vor Ort Villingen

Cornelia Spitz

Fax: 07721 9187-60

Flirts & Singles

 
 

Top 5

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.