Wenn im Ruhewald Tafeln an Bäume genagelt werden, dürfen die Nägel nicht zu tief eingeschlagen werden. Foto: Lück

Ist nach dem Grabschmuck-Streit jetzt Ruhe in den Ruhewald eingekehrt? Nein. Jetzt folgt ein Nagel-Streit.

Horb - Es gab jede Menge Zoff um den Grabschmuck, der erst durch ein Verwaltungsgerichtsurteil vorerst beendet wurde. Doch der Ruhewald-Hinterbliebene Sven von Hacht kämpft weiter um das Recht seiner Mutter, den Fuße des Baumes, an dem ihr Mann in einer Urne begraben wurde, zu markieren. Mit beispielsweise kunstvollen Moosgestecken und Pflanzen. Kein Wunder, dass von Hacht genau beobachtet, was rund um dieses Grab passiert. Und der Hinterbliebene stieß jetzt auf eine neue Ungereimtheit.

Angebot wählen
und weiterlesen.

Unsere Abo-Empfehlung:

Probeabo Basis
0,00 €
Alle Artikel lesen.
  • 4 Wochen kostenlos
  • Danach nur 6,99 € mtl.*
  • Jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99€
Jahresabo Basis
69,00 €*
Alle Artikel lesen.
  • Ein Jahr zum Vorteilspreis
  • Danach jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99€