Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Schwarzwald-Baar-Kreis Zwei Jahre Haft für Firmeninhaber

Von
Der Inhaber eines Dienstleistungsbetriebs aus dem Schwarzwald-Baar-Kreis wurde vom Amtsgericht Villingen-Schwenningen zu einer Freiheitsstrafe von zwei Jahren verurteilt. Foto: Pixabay

Schwarzwald-Baar-Kreis - Der Inhaber eines Dienstleistungsbetriebs aus dem Schwarzwald-Baar-Kreis wurde jetzt vom Amtsgericht Villingen-Schwenningen wegen des Vorenthaltens und Veruntreuens von Arbeitsentgelt in 50 Fällen zu einer Freiheitsstrafe von zwei Jahren verurteilt.

Wie die Zöllner der Finanzkontrolle Schwarzarbeit des Hauptzollamtes Singen ermittelten, hat der 31-jährige Firmeninhaber über mehr als zwei Jahre hinweg seine Arbeitnehmer nicht oder nicht unter Angabe der tatsächlichen Bruttolöhne bei den zuständigen Sozialkassen angemeldet, um somit Sozialversicherungsbeiträge und Steuern einsparen zu können.

Der Steuerschaden sowie der Schaden für die Sozialkassen betragen laut Mitteilung des Hauptzollamts Singen insgesamt fast 215 .000 Euro.

Die nicht gezahlten Steuern und Sozialversicherungsbeiträge werden vom dem 31-Jährigen nun nachgefordert. Die Freiheitsstrafe wurde vom Amtsgericht Villingen-Schwenningen auf fünf Jahre zur Bewährung ausgesetzt. Das Urteil ist zwischenzeitlich rechtskräftig.

Artikel bewerten
39
loading

Top 5

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.