Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Schramberg OB-Wahl: Alle drei Kandidaten im Überblick

Von
Wer ins Schramberger Rathaus einzieht, ist noch offen. Foto: Janek Schreider

Schramberg - Am 7. Juli steht nach den Kommunal- und Europawahlen in Schramberg das nächste große politische Ereignis an: Die Wahl des neuen Oberbürgermeisters der Stadt.
Insgesamt drei Kandidaten haben sich für die Wahl aufgestellt.

Am Montag haben sich die drei Kandidaten im Schramberger Bärensaal der Öffentlichkeit präsentiert. Wir haben sie zusätzlich zum Video-Kurzcheck getroffen!

Thomas Herzog

Als gebürtiger Schramberger wollte der amtierende OB seiner Stadt etwas zurückgeben. Dies war im jahr 2011 sein Beweggrund und ist es auch in diesem Jahr. Sein Ziel ist es, sich auch weiter für seine Stadt einzusetzten und diese in die Zukunft zu führen. Er habe die letzen acht Jahre gute Arbeit im Rathaus geleistet, erklärt Herzog. Dies wolle er auch weiterhin tun.


Dorothee Eisenlohr

Die Kandidatin aus Hechingen ist zurzeit Geschäftsführerin für die Wirtschaftsförderungsgesellschaft Schwarzwald-Baar-Heuberg. Zu dieser gehört auch Schramberg. Sollte sie die Wahl gewinnen, werde sie nach Schramberg ziehen. Mit Frische will Eisenlohr neuen Wind ins Rathaus bringen.

Dirk Caroli

Der Familienvater von fünf Kindern möchte mit seiner Kandidatur den nächsten Schritt gehen. Dem Kaufamnn sind Kommunikation und Offenheit wichtig. Mit Transparenz im Rathaus will er die Bürger bei der Wahl mitnehmen.

Mehr zur OB-Wahl in Schramberg auf unserer Themenseite.

Artikel bewerten
11
loading

Ihre Redaktion vor Ort Schramberg

Flirts & Singles

 
 

Top 5

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.