Eine Albstädter Tierfreundin hat die Fotos vom grausigen Fund im Gewerbegebiet auf ihrer Facebook-Seite geteilt und einen Sturm der Entrüstung unter Tierliebhabern der Region ausgelöst. Foto: Screenshot

Riesig ist die Empörung nicht nur in Albstadt: Auf einer Wiese im Industriegebiet Lichtenbol ist ein Welpe in einem Müllsack gefunden worden. Die Polizei sucht nun Zeugen.

Albstadt-Tailfingen. "Ich finde keine Worte, dass es solche Menschen gibt!" beginnt der Post einer Albstädterin, der viral geht auf der Social-Media-Plattform Facebook. Der Post, der seit Montagabend im Netz steht, zeigt Bilder eines schwarzen Hundewelpen in einer schwarzen Mülltüte. Der Hausmeister einer Firma habe die Tüte auf einer Wiese in der Straße "Vor dem Weißen Stein", die dem Unternehmen gehört, gefunden und die Polizei verständigt, bestätigt ein Sprecher des Polizeipräsidiums Reutlingen auf Anfrage des Schwarzwälder Boten. Die Polizei habe die Tüte bei der Firma abgeholt und das tote Tier zum Bauhof gebracht, von wo es zu einer Tierkörperbeseitigungsanlage gebracht werde.

Unser Bestes.

Aus der Region, für die Region

Wir freuen uns, dass Sie sich für einen SB Plus Artikel interessieren. Erhalten Sie unbegrenzten Zugriff auf alle Webseiteninhalte mit SB Plus Basis.

  • 4 Wochen kostenlos
  • Danach nur 6,99 € / Monat*
  • Jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt 4 Wochen kostenlos testen

Starke Nachrichten aus der Region, auf den Punkt recherchierte Exklusivgeschichten, prägnante Kommentare – mit SB Plus wissen Sie, was vor Ihrer Haustüre geschieht.

Wir sind vor Ort, damit Sie informiert sind. Wir fragen nach, damit Sie mitreden können. Wir werden konkret, damit Sie leichter den Überblick behalten.

Mit SB Plus lesen Sie von überall, rund um die Uhr unser Bestes auf der Webseite. Durch Ihr Abonnement fördern Sie regionalen, unabhängigen Journalismus, welcher von unseren Redakteuren geleistet wird.

Ihr Schwarzwälder Bote

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: