Die CDU fordert, die Menschen vor Ort mehr in die Nationalpark-Entscheidung mit einzubeziehen. Foto: dpa

Nimmt die grün-rote Landesregierung den Willen der Menschen vor Ort nicht ernst genug?

Stuttgart - Zum Thema Nationalpark im Nordschwarzwald hat die CDU im Landtag angemahnt, die Menschen vor Ort stärker einzubeziehen. Es dränge sich zunehmend der Eindruck auf, dass die grün-rote Landesregierung den Bürgerwillen in diesem Fall nicht ausreichend ernst nehme, erklärten Faktionschef Peter Hauk sowie der forstpolitische Sprecher Patrick Rapp am Donnerstag in Stuttgart.

Sie forderten gleichzeitig, dass Alternativen aufgezeigt werden. Grün-Rot ziehe Möglichkeiten wie ein Biosphärengebiet oder einen sogenannten Naturpark Plus gar nicht in Betracht. Die Ausweisung eines Nationalparks ist sowohl vor Ort als auch in der CDU umstritten.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: