Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Kreis Rottweil Reaktion: "So hält man die Zahlen unten"

Von

Kreis Rottweil (cor) - Auf unsere kritische Berichterstattung zur Testhäufigkeit im Kreis Rottweil gibt es etliche Reaktionen. Eine davon ist beispielhaft: Ein Ehepaar aus dem Kreisgebiet berichtet, es sei mit starken Grippesymptomen zum Hausarzt gegangen. Der Mann hatte im Geschäft zuvor Kontakt zu Personen, die in Norditalien waren.

Der Hausarzt sah einen Test auf COVID-19 dringend angezeigt, faxte Überweisungsscheine an das Gesundheitsamt Rottweil und schickte das Paar vorsorglich in Quarantäne. "Nach zwei Tagen rief ein Frau vom Gesundheitsamt an und fragte nach den Symptomen. Wir hatten kaum Fieber. Das könne dann auch kein Corona sein, hieß es", berichtet der Mann. "Außerdem hätten wir keinen Kontakt zu einer bestätigt infizierten Person gehabt, ein Test sei also nicht notwendig." Für das Paar, das freiwillig in Quarantäne blieb, völlig unverständlich. "So hält man die Fallzahlen unten", sagen sie.

Klar ist: In einem Nachbarlandkreis wäre die Geschichte anders abgelaufen.

Ihre Redaktion vor Ort Rottweil

Armin Schulz

Fax: 0741 5318-50

Flirts & Singles

 
 

Top 5

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.