Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Calw Sieben Millionen für KSK-Kaserne

Von
Mit den Investitionen in die Graf-Zeppelin-Kaserne wird die Standortqualität nochmals verbessert. Foto: Hölle

Calw - Das Kommando Spezialkräfte (KSK) wird am Standort Calw weiter gestärkt. "Insgesamt sind rund sieben Millionen Euro an Investitionen vorgesehen, die für den Bau von sogenannten Büroersatzflächen geplant sind", teilt der Parlamentarische Staatssekretär und CDU-Bundestagsabgeordnete Hans-Joachim Fuchtel mit.

Die Bauarbeiten auf dem Gelände der Graf-Zeppelin-Kaserne sollen im März beginnen, wie Fuchtel vom Bundesministerium der Verteidigung erfahren habe. Nötig werden die Büroflächen, weil das KSK auch mehr Personal am Standort Calw erhält. Die genaue Höhe dieser Auf­stockung wurde jedoch nicht mitgeteilt.

Regionale Wirtschaft

"Die Investitionen in die Infrastruktur am Standort Calw sind ein klares Bekenntnis der Bundeswehr zum Standort Calw", hebt Fuchtel hervor. Unternehmen in der Region würden von diesen Maßnahmen auch profitieren. Der Bund leiste damit einen Beitrag zur wirtschaftlichen Förderung der regionalen Wirtschaft.

Für die kommenden fünf Jahre sind rund 140 Millionen Euro an Investitionsmaßnahmen am Calwer Standort eingeplant. Das hatte der Bundestagsabgeordnete bereits beim Neujahrsempfang des KSK verkündet. "Dass die Bauarbeiten schon im März beginnen, zeigt, dass es wirklich los geht und der Bund auch Wort hält", betont Fuchtel.

Top 5

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.