Themenübersicht

Fritz Kuhn

 
Alle, die hier leben, sind Stuttgarter
Stuttgart umwirbt ausländische Studenten"Alle, die hier leben, sind Stuttgarter"

Die Landeshauptstadt wirbt um ausländische Studierende. Nach ihrem Abschluss sollen die künftigen Akademiker auch in Stuttgart bleiben.

 
Stadtwerke-Partner greift Konzession an
Elektrizitätswerke SchönauStadtwerke-Partner greift Konzession an

Die vom Gemeinderat beschlossene Vergabe der Strom- und Gasnetze an den EnBW-Nachfolger Netze BW und die Stadtwerke Stuttgart hat ein Nachspiel. Die Elektrizitätswerke Schönau, die beim Strom- und Gasvertrieb Partner der Stadtwerke sind, haben das Bundeskartellamt aufgefordert, ein Missbrauchsverfahren einzuleiten. Es gebe bei der Vergabe „deutliche Anzeichen für ein früh abgekartetes Spiel“.

 
Grüne gehen selbstbewusst in Wahl
KommunalwahlGrüne ziehen selbstbewusst in Wahl

Die Grünen werden für die Kommunal-, Regional- und Europawahl 130 000 Euro ausgeben. Mit nur 30 Großplakaten bleiben sie bescheidener als CDU (122) und SPD(40). Die Botschaft der seit 2009 stärksten Fraktion im Stuttgarter Gemeinderat: Natürlich gut für Stuttgart.

 
Gemeinderat stimmt für Namensänderung
Manfred-Rommel-FlughafenGemeinderat für Namensänderung

Der Stuttgarter Gemeinderat hat sich am Donnerstag für eine Umbenennung des Flughafens Stuttgart in "Manfred-Rommel-Flughafen Stuttgart" ausgesprochen.

 
IBM-Areal vor Zwangsversteigerung
Chance für Wohnungsbau?IBM-Areal vor der Zwangsversteigerung

Gelände und Gebäude der früheren IBM-Zentrale in Vaihingen stehen vor der Zwangsversteigerung. Die Stadt sieht darin die Chance für das 20 Hektar große Gelände. Auf ihm könnten neben den Büros Wohnungen für bis zu 1200 Menschen entstehen.

 
Kuhn kämpft für autofreie Ausflugstraße
Straßensperrung in HofenKuhn für autofreie Ausflugstraße

Im zweiten Jahr in Folge wird die Hofener Straße am Wochenende für Autofahrer gesperrt. OB Fritz Kuhn (Grüne) will damit Erkenntnisse für eine Dauerlösung gewinnen. CDU, Freie Wähler und FDP haben sie bereits. Sie wollen freie Fahrt für Autofahrer.

 
Haus & Grund und CDU reagieren giftig
MietpreisbremseHaus & Grund und CDU irritiert über OB Kuhn

Haus & Grund attackiert OB Fritz Kuhn (Grüne) nach dessen Kritik an der Lobbyarbeit des Vereins.

 
OB Kuhn greift Haus und Grund scharf an
MieterhöhungenOB Kuhn greift Haus und Grund scharf an

„Erhöhen Sie die Mieten schleichend“ – diesen und ähnliche Ratschläge mehr gab der Haus- und Grundbesitzerverein unlängst seinen Mitgliedern im Hinblick auf die geplante Mietpreisbremse. “Kaum zu glauben und unverantwortlich“, findet das OB Fritz Kuhn.

 
Intendant verlängert beim Stuttgarter Ballett
Reid Anderson bleibt bis 2018Intendant verlängert beim Stuttgarter Ballett

Für Oberbürgermeister Fritz Kuhn ist es eine "Positiv-Nachricht der Extraklasse": Ballettintendant Reid Anderson hat seinen Vertrag mit dem Stuttgarter Ballett bis zum Jahr 2018 verlängert.

 
EnBW-Chef: Neue Gespräche zu Fernwärmenetz
EnergiewendeNeue Gespräche über Fernwärmenetz

EnBW-Chef Frank Mastiaux hat bei einem Pressegespräch im Rathaus angedeutet, dass der Konzern zu neuen Gesprächen über das Stuttgarter Fernwärmenetz bereit ist. EnBW muss eine Kooperation mit den Stadtwerken (SWS) für das Strom- und Gasnetz eingehen.

 
Wird Flughafen nach Rommel benannt?
Ehrung für Stuttgarter Alt-OBWird Flughafen nach Rommel benannt?

Oberbürgermeister Fritz Kuhn hat vorgeschlagen, den Flughafen Stuttgart nach dem im letzten Jahr verstorbenen Alt-OB Manfred Rommel zu benennen. "Als Stadt möchten wir unseren Alt-OB in besonderer Weise würdigen", sagte OB Kuhn am Donnerstag.

 
Bahn rechnet Entschädigung klein
Stuttgart 21Bahn rechnet Entschädigung klein

Die Deutsche Bahn rechnet ihre Entschädigungszahlungen für die von den Stuttgart-21-Bauarbeiten betroffenen Grundstücksbesitzer offenbar klein. Im Fall der Landeswasserversorgung wären 150 Prozent mehr möglich. Insgesamt muss die Bahn 3000 Eigentümer entschädigen.

 
Anja Wicker trägt sich in Stuttgarts Goldenes Buch ein
Edelmetall bei ParalympicsGold-Anja trägt sich ins Goldene Buch ein

Gold und Silber bescherte Biathletin Anja Wicker dem deutschen Paralympics-Team in Sotschi. Am Dienstag trug sich die 22-jährige Stuttgarterin ins Goldene Buch der Stadt ein.

 
Kuhn kontert SPD-Vorwürfe
Stuttgart 21Kuhn kontert SPD-Vorwürfe

Wer im Glashaus sitzt, sollte nicht mit Steinen werfen, meint Stuttgarts OB Kuhn. Deshalb müsse sich SPD-Mann Schmiedel mit Kritik an der Stuttgart-21-Planung zurückhalten. Der Genosse steht derzeit wegen Steuerhinterziehung in der Kritik.

 
Schreckensort wird Ort des Nachdenkens
BrandkatastropheSchreckensort wird Ort des Nachdenkens

Vor 20 Jahren haben durch Brandstiftung im Haus Geißstraße 7 in der Stuttgarter City sieben Menschen ihr Leben verloren. Im Haus wohnten überwiegend Einwanderer.

 
81 Fotos
Stuttgart feiert Kultur-Spektakel
Lange Nacht der MuseenStuttgart feiert Kultur-Spektakel

In der Nacht zum Sonntag stand in Stuttgart wieder einmal alles im Zeichen der Kultur. Bereits zum 17. Mal fand die "Lange Nacht der Museen" statt. Bis 2 Uhr morgens verkehrten Pendlerbusse, um Kunstliebhaber zu den 96 Ausstellungsorten in der Landeshauptstadt zu bringen.

 
Stuttgarts OB Kuhn setzt auf Stadtflitzer
Rathauschef fährt ElektrosmartStuttgarts OB Kuhn setzt auf Stadtflitzer

Klein, umweltfreundlich und mit Saft aus der Steckdose: Stuttgarters Ob Fritz Kuhn hat einen Smart fortwo mit Elektroantrieb als neuen Dienstwagen. Das teilte die Stadt Stuttgart am Donnerstag mit.

 
„Absurde Geheimhaltungspolitik“
Energienetz Stuttgart„Absurde Geheimhaltungspolitik“

Die erst vor drei Jahren gegründeten Stadtwerke Stuttgart (SWS) besitzen künftig drei Viertel der Strom- und Gasnetze in der Stadt. In fünf Jahren sollen sie diese Mehrheit auch in einer gemeinsamen Betriebsgesellschaft mit der EnBW erhalten.

 
OB Kuhn will Entschuldigung von Stadtrat
Streit um KonzessionOB Kuhn fordert Entschuldigung

Stuttgarts OB Fritz Kuhn fordert von SÖS-Stadtrat Hannes Rockenbauch eine Entschuldigung. Rockenbauch wirft dem Gemeinderat bei der Vergabe der Energiekonzession Mutlosigkeit vor.

 
Autofahrer gehören nicht bestraft
Kommentar zur Staustadt StuttgartAutofahrer werden gegängelt

[1] Stau bedeutet Wohlstand: Das lässt sich aus einer aktuellen Studie herauslesen. Die Region Stuttgart kann sich demnach glücklich schätzen. Mehr Stau gibt es in Deutschland nirgendwo.