Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Villingen-Schwenningen Hoptbühl-Gymnasium: Risse und Löcher auf Sportplatz

Von
Wegen der Gefahr durch Risse und Löcher ist der Sportplatz des Hoptbühl-Gymnasiums ab sofort geschlossen. Foto: Archiv

schwarzwaelder-bote.de schickt Sie auf Reisen Zum Gewinnspiel

VS-Villingen - Ein Verbotsschild prangt ab Mittwoch am Schulsportplatz des Gymnasiums am Hoptbühl in Villingen. Der Schulsport ist mit Hinweis auf die Gefahren, die auf dem Gelände lauern, untersagt. Das teilte Stefan Assfalg, Leiter des Amts für Jugend, Bildung, Integration und Sport, dem Technischen Ausschuss in seiner Sitzung am Dienstag mit.

Als Schulträger könne die Stadt den Unterricht auf dem Platz nicht mehr zulassen, betonte Assfalg. Ob die tiefen Risse im Boden, von Moos überwucherte Löcher, die Stolperfallen an den Rändern oder die schon lange nicht mehr genutzte Weitsprunganlage, die von Assfalg präsentierten Fotos zeigten deutlich, dass der Platz in die Jahre gekommen ist. Auch ein Gutachter habe dringend geraten, die Anlage zu schließen. Schon lange habe die Schule die Leichtathletikdisziplinen in die Halle verlegt und den Platz nur noch eingeschränkt genutzt. Betroffen sei auch die Christy-Brown-Schule.

In der zweiten Jahreshälfte lege das Amt für Hochbau und Gebäudemanagement einen Vorschlag vor, wie sich die Außenanlage sanieren lasse. Dann müsse der Gemeinderat entscheiden, ob er investieren oder sie aufgeben wolle. Sei es doch nicht der einzige marode Sportplatz in der Stadt. Die Verwaltung kläre zudem in Gesprächen mit dem Landratsamt ab, ob sich der Kreis als Träger der Christy-Brown-Schule an den Kosten beteilige. Dass der Platz so lange vor sich hin dümpelte, bis es zur Schließung komme, sei ein Armutszeugnis für die Stadt, wetterte Ernst Reiser von den Freien Wählern.

 
 

Ihre Redaktion vor Ort Villingen

Cornelia Spitz

Fax: 07721 9187-60

Flirts & Singles

 
 

Top 5

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Kommentarregeln

Um Artikel kommentieren zu können, ist eine Registrierung erforderlich. Sie müssen dabei Ihren Namen sowie eine gültige E-Mail-Adresse (wird nicht veröffentlicht) angeben. Bei Abgabe Ihrer Kommentare wird Ihr Name angezeigt. Alternativ können Sie sich mit Ihrem Facebook-Account anmelden.

  1. Passwort vergessen?
Sie haben noch keinen Benutzer-Zugang? Jetzt registrieren!
  1. null

loading