Themenübersicht

Bildung

 
Jeder fünfte Gymnasiast ist Privatschüler
Schule: alternative KonzepteJeder fünfte Gymnasiast ist Privatschüler

Private allgemeinbildende Schulen, insbesondere Gymnasien, haben wieder mehr Schüler: In Stuttgart rund sechs Prozent, landesweit zwei Prozent mehr. Nach Einschätzung des Privatschulverbands und der Träger liegt das an der Vielfalt pädagogischer Angebote.

 
Lehrer wollen die faulen Eier nicht haben
NeubulachLehrer wollen die "faulen Eier" nicht haben

Bildungslandschaft gleicht für die GEW einer Baustelle. Konzepte und Mittel gefordert.

 
Weniger Sex, mehr Achtung
Kommentar zum BildungsplanWeniger Sex, mehr Achtung

Nach wochenlanger öffentlicher Aufwallung hat die Landesregierung Passagen zu sexueller Vielfalt im künftigen Bildungsplan neu formuliert und eingeordnet. Das hätte man auch schneller haben können, meint Jan Sellner. Und unaufgeregter

 
Immer mehr wollen auf G9-Gymnasien
Turbo-Abi ade?Immer mehr wollen auf G9-Gymnasien

Immer mehr Eltern und Schüler schalten beim Abitur den Turbo aus: Damit liegen die Baden-Württemberger im bundesweiten Trend. Doch Grün-Rot will beim Gymnasium vorerst nicht so weit gehen wie Rot-Grün in Niedersachsen.

 
„Gemeinsamer Bildungsplan für alle 16 Bundesländer“
DidactaEin Bildungsplan für alle 16 Länder

Erzieher und Grundschullehrer sollten langfristig gemeinsam ausgebildet werden, sagt der Bildungsforscher Wassilios Fthenakis. In Deutschland sorgten verschiedene Philosophien auf den einzelnen Bildungsstufen immer noch für Ungerechtigkeit.

 
Didacta zieht Interessierte nach Stuttgart
Megathema BildungDidacta zieht Interessierte nach Stuttgart

Bildung ist ein Megathema. In Stuttgart startet am Dienstag die Didacta und wird in den folgenden Tagen zum Mekka aller an Kitas, Schulen, Hochschulen und beruflicher Qualifizierung Interessierten.

 
Viele Anwohner gegen Gemeinschaftsschule
HausachViele Anwohner gegen Gemeinschaftsschule

Informationsabend in Hausach über geplantes Schulsystem. Viele Zuhörer sind noch skeptisch.

 
Bildungsstruktur verändert sich zunehmend
Kreis RottweilBildungsstruktur verändert sich zunehmend

Schule: Was kommt nach der vierten Klasse? Viel Neues erschwert Eltern die Wahl. Mit Kommentar.

 
Bildungsplan-Gegner sammeln Unterschriften
TrossingenBildungsplan-Gegner sammeln Unterschriften

Bundesweit die meisten Unterschriften der Petition gegen die "Ideologie des Regenbogens".

 
Viele Wege zum Abitur
BalingenViele Wege zum Abitur

Gewerbliche Schulen im Zollernalbkreis informieren am Freitag über ihre Bildungsangebote.

 
Freie Schulwahl  gibt’s nicht überall
GrundschulempfehlungFreie Schulwahl gibt’s nicht überall

In den nächsten Wochen informieren weiterführende Schulen über ihre Angebote. Ob alle Eltern ihr Kind am Wunschgymnasium unterbringen, ist aber ungewiss: Es wird auch Absagen geben, weil es an manchen Schulen an Platz fehlt für zusätzliche Klassen.

 
Note fünf – na und?
Schlechtes ZeugnisNote fünf – na und?

Schlechte Noten in den Halbjahreszeugnissen? Eine Pädagogin rät Eltern zu mehr Gelassenheit.

 
CDU gegen Bildungsplan für sexuelle Vielfalt
CalwCDU gegen Bildungsplan für "sexuelle Vielfalt"

Kreis-CDU schaltet sich in Debatte um Bildungsplan-Petition ein. Landtagsabgeordneter Blenke stellt Rolle der Familie in Frage.

 
Eltern hören seltener auf die Grundschullehrer
Gymnasium statt RealschuleEltern hören seltener auf Grundschullehrer

Das Gymnasium ist die mit Abstand beliebteste Schulart im Land. Im vergangenen Jahr wechselten 44,6 Prozent der Viertklässler dorthin. Bei etwa jedem zwölften von ihnen hatten die Lehrer eine andere Schulart empfohlen.

 
Mehrheit sieht Gemeinschaftsschule skeptisch
UmfrageGemeinschaftsschule auf dem letzten Platz

[2] Der Gemeinschaftsschule vertrauen die Menschen in Baden-Württemberg deutlich weniger als der Realschule. Nur 11 Prozent sind der Meinung, das Projekt von Grün-Rot bereite die Kinder am besten auf eine praktische Berufstätigkeit vor.

 
Offene Lehrerstellen bleiben unbesetzt
SchulenOffene Lehrerstellen bleiben unbesetzt

Die vier Regierungspräsidien stellen im zweiten Schulhalbjahr weniger Lehrer ein, als sie könnten. Nur jede dritte der 200 offenen Stellen wird besetzt.

 
Kein Kompromiss für ältere Lehrer
Grün-Rot spartLehrer müssen länger arbeiten

Die Landesregierung muss sparen und setzt dabei vor allem auf die Kürzung von Personalkosten. Die Hoffnung der Gewerkschaften auf eine Übergangsregelung für Lehrer hat sich zerschlagen.

 
Migranten fordern mehr Sprachförderung in Kitas
BildungsstudieMigranten schon in der Kita fördern

Seit dem Pisa-Schock 2001 haben die Schüler in Deutschland aufgeholt. Doch bekannte Probleme bleiben: Kinder von Migranten werden unzureichend gefördert.

 
Schülerzahlen sinken langsamer
LehrerstellenSchülerzahlen sinken langsamer

An den Schulen in Baden-Württemberg gibt es deutlich mehr Schüler als vorausgesagt. Das erschwert den Abbau von Lehrerstellen.

 
Für gemeinsames Lernen - besonders an Grundschulen
InklusionGemeinsames Lernen - vor allem an Grundschulen

Der Bildungsverband VBE hat eine Umfrage zum Thema Inklusion in Auftrag gegeben – das Ergebnis fällt sehr gemischt aus.