Löffingen: Am Donnerstag ist ein Ehepaar (67 und 78 Jahre alt) durch einen Schwelbrand in der Sauna schwer verletzt worden.

Die Polizei wurde nachmittags informiert, dass die beiden seit dem Vortag nicht mehr erreicht werden konnten. Da der Schlüssel zum Anwesen von innen steckte, musste die Hauseingangstüre durch die Feuerwehr aufgebrochen werden. Drinnen war alles verraucht. Das Ehepaar wurde bewusstlos aufgefunden und konnte durch sofort eingeleitete Maßnahmen gerettet werden. Nach ersten Ermittlungen war in der Sauna ein Schwelbrand ausgebrochen.

Die Rauchgase haben sich in der Wohnung verteilt und die Personen im Schlafzimmer gesundheitlich beeinträchtigt. Da sämtliche Fenster und Rollläden verschlossen waren, fand vermutlich mangels Sauerstoffzufuhr keine Selbstentzündung statt, so dass ein offener Brandherd nicht entstehen konnte.

Die Personen wurden schwer verletzt in eine Spezialklinik eingewiesen. Die gesundheitlichen Folgen sind momentan noch nicht absehbar. Die Ursache für die Rauchentwicklung ist noch nicht abschließend geklärt.

 
          1