Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Baiersbronn Klosterreichenbach: Frau nach Wildunfall in Lebensgefahr

Von
Die Frau wurde so schwer verletzt, dass sie mit dem Rettungshubschrauber in die Universitätsklinik Tübingen geflogen werden musste. (Symbolfoto) Foto: Marc Eich

Baiersbronn-Klosterreichenbach - Bei einem Unfall auf der L 409 sind am Montag der Fahrer eines VW-Busses schwer und dessen 52-jährige Beifahrerin lebensgefährlich verletzt worden.

Die beiden waren in Richtung Klosterreichenbach unterwegs, als in einer Linkskurve eine Hirschkuh von rechts auf die Straße lief. Diese wurde von dem älteren VW-Bus aufgeladen, durchbrach die Frontscheibe und landete im Fahrzeuginneren, wie die Polizei berichtet.

Dabei wurde die Beifahrerin so schwer verletzt, dass sie mit dem Rettungshubschrauber in die Universitätsklinik Tübingen geflogen werden musste. Der 55-jährige Fahrer wurde mit dem Rettungswagen ins Krankenhaus Freudenstadt gebracht.

Die Hirschkuh starb unweit der Unfallstelle. Am VW-Bus entstand Totalschaden. Die Landesstraße musste für etwa zwei Stunden gesperrt werden.

Artikel bewerten
48
loading
 
 

Top 5

1

Kommentar

Artikel kommentieren

Kommentarregeln

Um Artikel kommentieren zu können, ist eine Registrierung erforderlich. Sie müssen dabei Ihren Namen sowie eine gültige E-Mail-Adresse (wird nicht veröffentlicht) angeben. Bei Abgabe Ihrer Kommentare wird Ihr Name angezeigt. Alternativ können Sie sich mit Ihrem Facebook-Account anmelden.

  1. Passwort vergessen?
Sie haben noch keinen Benutzer-Zugang? Jetzt registrieren!
  1. null

loading