Bad Wildbad Frequenzbringer für den Tourismus

Von

Die Landesakademie für Fortbildung und Personalentwicklung an Schulen in Baden-Württemberg in Bad Wildbad hat seit Oktober eine neue Leitung.

Bad Wildbad. Carmen Mattheis und Bernd Schinko bilden seitdem eine Doppelspitze. Jetzt besuchte die SPD-Bundestagsabgeordnete Saskia Esken, Mitglied im Bildungsausschuss des Bundestages, die Landesakademie und traf sich mit Mattheis und Schinko zum Gespräch. Die SPD-Abgeordnete informierte sich über die Landesakademie für Fortbildung und Personalentwicklung an Schulen in Baden-Württemberg.

"Die Landesakademie in Bad Wildbad spielt eine große Rolle in der Schulbildungslandschaft in Baden-Württemberg. Schließlich führt sie als eine von drei Standorten landesweit Fortbildungen für Lehrerinnen und Lehrer durch und prägt so auch nachhaltig die Entwicklung der Lehr- und Lernformen in den Schulen", so Esken bei ihrem Besuch.

Umfassende Unterstützung

Dass mit der neuen Leitung der Landesakademie neben den klassischen Fortbildungsthemen künftig die sogenannte digitale Bildung und die dazugehörige Schulentwicklung Schwerpunkte der Arbeit bilden sollen, freut die SPD-Politikerin: "Als Berichterstatterin für digitale Bildung meiner Bundestagsfraktion ist es mir wichtig, auf der einen Seite die Bedeutung der Medien- und informatorischen Kenntnisse in unserer zunehmend digitalisierten Welt deutlich zu machen – Kompetenzen, die die Menschen zur souveränen Teilhabe in einer digitalisierten Welt benötigen und die unsere Schulen deshalb in den Fokus nehmen müssen. Auf der anderen Seite birgt der Einsatz digitaler Medien aber auch großartige Potenziale für bessere Unterrichtsorganisation und -qualität, für individuelle Förderung, kooperative Lernformen und die Entfaltung kreativer Gestaltungsmacht der Schülerinnen und Schüler. Für all das braucht es natürlich auch entsprechende Weiterbildungsangebote für die Lehrkräfte."

Mattheis und Schinko nahmen die Anregungen und Hinweise der in dem Thema bestens vernetzten Abgeordneten gerne an und freuten sich über die umfassende Unterstützung und den regelmäßigen und intensiven Austausch, den Esken gerne zugesagt hat.

Die Landesakademie führt selbst gestaltete Fortbildungsangebote im Bereich Personalentwicklung für pädagogisches Leitungspersonal durch und bietet sowohl schulartübergreifend als auch schulartspezifisch Fortbildungen in Pädagogik sowie in Didaktik und Methodik an. Auch Schulentwicklung und -beratung sind im Fortbildungsprogramm wesentlicher Bestandteil.

"Die Akademie ist für mich ein Aushängeschild für Bad Wildbad und den Kreis Calw und obendrein auch ein Frequenzbringer für den Tourismus in der Region. Mit Carmen Mattheis und Bernd Schinko ist ein kompetentes und hoch engagiertes Leitungsteam berufen worden, das die Landesakademie noch weiter voranbringen wird", so Esken. Die Politikerin kennt Bernd Schinko aus seiner vorherigen Tätigkeit als Schulleiter der Gemeinschaftsschule Neubulach. Gemeinsam hatten die beiden das Ziel verfolgt, diese neue Schulform in Neubulach als eine der ersten dieser Schulart im Land einzurichten und umzusetzen.

Carmen Mattheis arbeitete zuletzt im Regierungspräsidium Karlsruhe, wo sie als Realschulrätin für alle allgemeinbildenden Schulen und Gemeinschaftsschulen zuständig war.

  
Kreis Calw
  
Bildung

Ihre Redaktion vor Ort Bad Wildbad

Markus Kugel

Fax: 07081 925096-15

Flirts & Singles

 
 
0

Kommentare

Artikel kommentieren

Kommentarregeln

Um Artikel kommentieren zu können, ist eine Registrierung erforderlich. Sie müssen dabei Ihren Namen sowie eine gültige E-Mail-Adresse (wird nicht veröffentlicht) angeben. Bei Abgabe Ihrer Kommentare wird Ihr Name angezeigt. Alternativ können Sie sich mit Ihrem Facebook-Account anmelden.

  1. Passwort vergessen?
Sie haben noch keinen Benutzer-Zugang? Jetzt registrieren!
  1. null

loading