2019 fand erstmals der "Advent am leuchtenden Kurpark statt". Den kleinen Weihnachtsmarkt wird es in diesem Jahr nun auch nicht geben. (Archivfoto) Foto: Bechtle

Festliche Atmosphäre, Duft nach Glühwein und allerhand Leckereien. Bei vielen steigt trotz der Corona-Pandemie die Vorfreude auf die Advents- und Weihnachtsmärkte in der Region. Denn unter Einhaltung bestimmter Regeln können die beliebten Märkte in diesem Winter wieder stattfinden. Während nun manche Kommunen wieder ein weihnachtliches Event planen, hat sich Bad Wildbad dennoch schweren Herzens für eine Absage des Marktes entschieden. Touristik-Geschäftsführerin Stefanie Dickgiesser erklärt die Gründe.

Bad Wildbad - "Weihnachtsmärkte werden – im Rahmen der bestehenden Regelungen und unter Einhaltung der Hygienevorgaben – in diesem Winter möglich sein." Darauf hat sich das Ministerium für Soziales, Gesundheit und Integration laut Mitteilung mit den Kommunalen Landesverbänden und Vertretern aus der Schaustellerbranche geeinigt. Steht einem ungetrübten Besuch des Weihnachtsmarktes also nichts im Wege? Während in einigen Städten und Gemeinden in der Region – etwa in Calw und Pforzheim – wieder Weihnachtsmärkte stattfinden, haben sich die Bad Wildbader Verantwortlichen dagegen entschieden.

Angebot wählen
und weiterlesen

Unsere Abo-Empfehlung:

Probeabo Basis
0,00 €
Alle Artikel lesen.
  • 4 Wochen kostenlos
  • Danach nur 6,99 € mtl.*
  • Jederzeit kündbar
* Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt kostenlos testen
Jahresabo Basis
69,00 €
Alle Artikel lesen.
  • Ein Jahr zum Vorteilspreis
  • Danach jederzeit kündbar
* Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99€
Jetzt bestellen