Das frühlingshafte Wetter bleibt den Deutschen vorerst erhalten. Foto: dpa/Julian Stratenschulte

Die Temperaturen in Deutschland sind für Ende Februar ungewöhnlich mild – und das bleibt auch erst mal so. Am Mittwoch können die Werte sogar auf 21 Grad steigen, 15 Grad werden es mindestens.

Offenbach - In Deutschland gibt es weiterhin Anlass für Frühlingsgefühle. Für die nächsten Tage gibt es freundliches Wetter mit für Ende Februar ungewohnt milden Temperaturen, wie der Deutsche Wetterdienst in Offenbach am Dienstag mitteilte. Am Mittwoch können die Werte sogar auf 21 Grad steigen, 15 Grad werden es mindestens.

Zum Tagesanfang halten sich an einigen Orten zwar noch hartnäckig Nebelfelder. Wenn sie sich verzogen haben, gibt es blauen Himmel mit Sonnenschein pur. Nur im äußersten Norden können durchziehende Wolken das idyllische Bild stören. Im Westen sind die Werte auch nachts mit zehn Grad im zweistelligen Bereich, in Südostbayern können die Werte unter den Gefrierpunkt sacken.

Ähnlich wie am Vortag geht es bei Temperaturen bis zu 20 Grad zunächst am Donnerstag weiter. Im Nordwesten ziehen im Tagesverlauf Wolken auf, am Abend kann es ein wenig regnen. In der Nacht breitet sich der Niederschlag bis zur Mitte Deutschlands aus. Am Freitag regnet es dann im Süden, während andernorts die Niederschläge weniger werden und sich die Sonne immer mal wieder blicken lässt. Die Temperaturen liegen bei 10 bis 15 Grad.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: