André Wehrhahn bringt viel Erfahrung mit, die er nun bei Hansgrohe einbringt. Foto: Hansgrohe

Wirtschaft: André Wehrhahn bringt viel Erfahrung mit zu Hansgrohe SE / Umzug in den Schwarzwald geplant

Das Vorstandsteam der Hansgrohe SE ist mit dem Eintritt von André Wehrhahn (51) als Vorstand Finanzen zum 1. Oktober wieder vollständig.

Schiltach. Der bisherige Vorstand Finanzen, Reinhard Mayer (53), wechselte laut Mitteilung des Unternehmens zum 31. Mai zu einem börsennotierten Unternehmen in Dänemark, so dass der Vorsitzende des Vorstands, Hans Jürgen Kalmbach (46), die Aufgaben des CFO kommissarisch übernommen hatte.

Der studierte Betriebswirt André Wehrhahn verfügt über 18 Jahre Erfahrungen im Bereich Controlling und Finanzen und war die vergangenen drei Jahre CFO bei der Faber Castell AG. Diese Position hatte André Wehrhahn zuvor bereits bei der KAP AG und davor bei REHAU inne – dort als CFO für die Region Eurasia und später als CFO für die Automotive Division, so dass der erfahrene Manager auch über internationale und branchenübergreifende Expertise verfügt.

"Wir freuen uns, dass wir mit André Wehrhahn einen so versierten und international erfahrenen Finanzexperten für Hansgrohe gewinnen können. Durch seinen Eintritt stärken wir nicht nur den Bereich Finanzen, sondern komplettieren auch das Vorstandsgremium. Der gesamte Aufsichtsrat freut sich auf die professionelle und vertrauensvolle Zusammenarbeit mit Herrn Wehrhahn", erläutert Klaus F. Jaenecke, Vorsitzender des Aufsichtsrats.

Der gebürtige Niedersachse Wehrhahn ist 51 Jahre alt und plant, mit seiner Frau und den drei gemeinsamen Kindern in den Schwarzwald zu ziehen. Damit besteht der Vorstand der Hansgrohe SE wieder aus vier Mitgliedern. Frank Semling (54), ist als Vorstand Operations und Arbeitsdirektor Mitglied des Vorstands, ebenso Christophe Gourlan (49) als Vorstand Vertrieb. Hans Jürgen Kalmbach bleibt als CEO Vorsitzender des Vorstands, den André Wehrhahn nun als CFO komplettiert.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: