Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Villingendorf Netto-Markt will sich vergrößern

Von
Um 250 Quadratmeter soll der Nettomarkt in Villingendorf erweitert werden. Foto: Schmidt

Villingendorf - Der "Netto"-Markt in Villingendorf wird sich vergrößern. Mit einem geänderten Bebauungsplan will das Villingendorfer Gremium hierfür die Weichen stellen.

Das Geschäft laufe gut in Villingendorf. So gut, dass die vorhandene Verkaufsfläche des Discounters nicht mehr ausreiche, informierte Bürgermeister Karl-Heinz Bucher. Um die derzeitige Verkaufsfläche (750 Quadratmeter) auf 1000 Quadratmeter erweitern zu können, müsse allerdings der Bebauungsplan geändert werden, sagte Martin Weisser vom Ingenieurbüro Weisser und Kernl (Villingendorf). Schon ab 800 Quadratmeter werde von einem großflächigen Einzelhandel gesprochen, der planungsrechtlich nur in Sondergebieten zu verwirklichen sei. Die rechtlichen Vor­aussetzungen für eine entsprechende Anpassung im Bebauungsplan würde der Markt erfüllen, versicherte Weisser. In einer Analyse sei dessen wirtschaftliche Auswirkung untersucht und nachgewiesen worden, dass der "Netto"-Markt überwiegend der Grundversorgung der Gemeinde diene.

Bürgermeister und Gemeinderäte begrüßten das Vorhaben, zumal dadurch auch die Nahrungsmittelversorgung in Villingendorf weiter gesichert sei. Bis zum Herbst, so hofft der Ingenieur, soll das Verfahren abgeschlossen sein, so dass im Frühjahr das Vorhaben umgesetzt werden könne.

Vergrößern wird sich der Markt in Richtung Norden. Auch soll der "Backshop" erweitert werden, weiß Ingenieur Weisser, und die Leergutannahme in den Eingangsbereich verschoben werden. Parkplätze seien bereits genügend vorhanden.

Top 5

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.