Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Villingen-Schwenningen Zinser lädt ab sofort zum Shoppen ein

Von
Oberbürgermeister Jürgen Roth (von links), Zinser-Geschäftsführer Christian Klemp, Geschäftsführer Steffen Mächtle und Geschäftsleiter in Schwenningen, Thomas Caster, eröffnen die neue Filiale am Muslenplatz. Foto: Marc Eich

VS-Schwenningen - Das Warten hat ein Ende: Die Schwenninger Innenstadt hat nach dreimonatiger Umbauphase wieder ein großes Modehaus. Wo bisher "Götz" drin war, steht nun nicht nur "Zinser" drauf, sondern steckt auch jede Menge Zinser drin. "Wir haben eine Vision im Unternehmen, mit der wir hier antreten", sagte Christian Klemp, Geschäftsführer des Modehauses Zinser, bei der Eröffnung am Mittwoch­morgen.

Unter dem Motto "Zinser leben, Zinser erleben", will das Familienunternehmen sowohl den Kunden als auch den Mitarbeitern ein gutes Gefühl vermitteln. "Wir wollen den Standort und die Region stärken", betonte Klemp. "Gerade die Zeit des Lockdowns hat doch gezeigt, was es heißt, wenn Innenstädte leer sind." Das Modehaus Zinser wisse sehr wohl, dass Investitionen in Krisenzeiten nicht selbstverständlich sind. Doch Klemp zitierte: "Wir können den Wind nicht ändern, aber die Segel anders setzen." Und deshalb gehe das Unternehmen mit Stammsitz in Tübingen und nun insgesamt acht Filialen in Baden-Württemberg voran, um Schwenningen weiterzuentwickeln.

OB: "Wichtiger Schritt für VS"

Das begrüßt natürlich auch der Oberbürgermeister von Villingen-Schwenningen. Jürgen Roth betonte: "Das ist ein ganz wichtiges Zeichen und ein wichtiger Schritt für uns in VS." Er sei stolz, dass Zinser "unsere Stadt" ausgewählt habe. "Wir, als Mitte von Baden und Württemberg, sind die ideale Verbindung Ihrer anderen Filialen in Baden-Württemberg."

Roth zeigte sich außerdem begeistert von der Atmosphäre, die er kurz vor der Neueröffnung aufsaugen durfte. "Ich kann Ihnen sagen, da steckt Erlebnis drin. Da warten Mitarbeiter drauf, Ihnen neue Dinge an den Körper zu bringen", machte Roth das Shopping-Erlebnis schmackhaft.

Aufgabe: Umgebung attraktiv machen

Christian Klemp machte allerdings auch deutlich, was er von der Entwicklung in Schwenningen erwartet. Die Modernisierung des Muslenplatzes und vor allem der Bau des Forum VS müssten Ziele sein, die es gelte umzusetzen, um die Innenstadt zu beleben und attraktiv zu machen.

Darum weiß auch der OB, der versicherte: "Nun ist es unsere Aufgabe, die Umgebung dieses Einkaufshauses attraktiv zu machen. Wir sind zwar teils fremdbestimmt, aber die Sanierung des Muslenplatzes ist Aufgabe der Stadt."

Das Einkaufserlebnis bei Zinser nahmen am ersten Tag nicht nur die geladenen Gäste wahr, sondern auch zahlreiche Kunden, die der Neueröffnung entgegen gefiebert hatten. Geboten ist schließlich eine große Auswahl auf insgesamt 4800 Quadratmetern, die sich über neun Etagen verteilen. Das 60-köpfige Team um Geschäftsleiter Thomas Caster besteht größtenteils aus ehemaligen Götz-Mitarbeitern, sodass die Kunden in eine neue und dennoch vertraute Atmosphäre eintauchen können.

Fotostrecke
Artikel bewerten
23
loading

Top 5

3

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.