Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Tuttlingen Unfall: Zug kracht an Bahnübergang in Bus

Von
Der Lokführer konnte seinen Zug nicht mehr rechtzeit stoppen - die Bahn knallte in den Bus. Foto: SDMG / Maurer

Tuttlingen - Am Bahnübergang in der Balinger Straße am Montagmorgen ein Linienbus mit einem Zug kollidiert.

Der Bus war - bis auf den Fahrer, der bei dem Unfall verletzt wurde - leer. Im Zug saßen laut Polizei zwischen 200 und 300 Personen - überwiegend auf der Rückreise vom Southside-Festival. Alle Fahrgäste blieben unverletzt.

Der Bus war gegen 8 Uhr auf der Balinger Straße in Richtung Stadtmitte unterwegs. Wegen eines Rückstaus musste der Fahrer des Linienbusses anhalten, als sich der hintere Teil des Gelenkbusses noch auf den Gleisen befand. Der Lokführer des von Fridingen kommenden Zugs konnte seine Bahn nicht mehr rechtzeitig stoppen.

Bahnstrecke und Balinger Straße sind bis auf Weiteres gesperrt. Die Reisenden werden in einer nahegelegenen Sporthalle untergebracht. Von dort werden sie mit Shuttle-Bussen zu den Bahnhöfen in Fridingen und Tuttlingen gefahren.

Die Höhe des Sachschadens ist noch unklar. Die Bergungsarbeiten dauern an.

Mehr zum Southside Festival auf unserer Themenseite.

Fotostrecke
Artikel bewerten
17
loading
0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.