Am Dienstag war ein Großaufgebot an Rettungskräften sowie Polizei vor Ort. Foto: Marc Eich

Beim Brand eines Wohnhauses in Dauchingen ist am Dienstagnachmittag eine 72-jährige Frau gestorben. Ihr 81-jähriger Ehemann wurde schwer verletzt. Jetzt ermitteln Polizei und Staatsanwaltschaft wegen eines Tötungsdelikts. Im Verdacht steht der 31-jährige Sohn der Frau.

Dauchingen -  Der Sohn wohnte zusammen mit den Eltern im Einfamilienhaus. Er hielt sich laut Mitteilung der Staatsanwaltschaft und der Polizei beim Eintreffen der ersten Helfer auf dem Rasen vor dem Haus auf.

Der 31-Jährige befindet sich in Polizeigewahrsam und soll im Laufe des Tages einem Haftrichter vorgeführt werden.

Die Kriminalpolizeidirektion Rottweil hat eine Ermittlungsgruppe eingerichtet, die an der Aufklärung des Tatgeschehens arbeitet und dabei auch von Brandsachverständigen des Landeskriminalamtes unterstützt wird.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: