Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Sulz a. N. G 9 sorgt für Rekordanmeldung am Gymnasium

Von
In neun statt acht Jahren zum Abitur - Gymnasien, die wieder G9 anbieten, haben regen Zulauf. Foto: dpa

Sulz - Rekordverdächtig ist in diesem Jahr die Zahl der neuen Fünftklässler am Albeck-Gymnasium: 106 Jungen und Mädchen wollen in Sulz zur Schule gehen. Vor ein paar Tagen bekam Schulleiterin Katharina Lucke-Bauer grünes Licht vom Regierungspräsidium – sie darf alle aufnehmen. Zum neuen Schuljahr wird das Gymnasium in der fünften Klasse damit vierzügig.

In den beiden vergangenen Jahren hatte sich das nicht so einfach gestaltet. Kinder, die aus Empfingen nach Sulz ans Gymnasium kommen wollten, sollten nach dem Willen des Regierungspräsidiums abgelehnt werden. 2013 hatten deshalb sogar einige Eltern aus der Nachbargemeinde geklagt und vom Verwaltungsgereicht Recht bekommen.

Angesichts der großen Anzahl von Anmeldungen aus Empfingen stand eine Ablehnung aber diesmal wohl gar nicht im Raum. 26 Kinder kommen aus Empfingen oder dem Raum Horb. Die füllen quasi alleine eine ganze Klasse, sagt Lucke-Bauer. Ein paar angehende Fünftklässler kommen aus Dornhan und Vöhringen. Aus dem Bereich Oberndorf habe es in diesem Jahr gar keine Anmeldung gegeben. Die große Resonanz führt die Schulleiterin ganz klar auf das G 9 zurück, das in Sulz angeboten wird. Damit haben die Kinder ein Jahr länger Zeit bis zum Abitur. Bei der Anmeldung sei ihr dies von vielen Eltern ausdrücklich als Entscheidungskriterium für das Albeck-Gymnasium genannt worden. Der Bedarf nach einem G 8-Zug sei nicht gegeben. Lediglich zwei Erziehungsberechtigte hätten sich auch die kürze Schulvariante für ihre Kinder vorstellen können. Somit werden alle künftigen Fünftklässler das Abitur im G 9-Modus machen.

Sulz ist eine von 44 Modellschulen in Baden-Württemberg. Der Schulversuch läuft – jeweils unter Einbeziehung der Kursstufe – mit dem Schuljahr 2026/2027 aus. Eine Rückkehr zum neunjährigen Gymnasium – wie in anderen Bundesländern – lehnt Kultusminister Andreas Schoch (SPD) ab.

Ihre Redaktion vor Ort Sulz

Marzell Steinmetz

Fax: 07454 95806-19

Flirts & Singles

 
 

Angebot der Woche

Top 5

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.