Noch nach mehr als einer Woche schockiert der riesige Brandfleck, mitten auf den Feldern. Und man riecht noch immer den Brandgeruch vor Ort. Foto: Menzler

Zwischen Sulz am Eck und Jettingen sind vor gut einer Woche mehr als 200 Strohballen abgebrannt. Wir sprachen mit dem betroffenen Landwirt. Fängt in Jettingen wieder eine Serie von Brandstiftungen an?

Wildberg-Sulz am Eck - Per Telefon erreichte die schreckliche Nachricht die Familie Ott am Dienstagabend vergangener Woche (8. Dezember). "Als wir auf der Wiese ankamen, war die Feuerwehr schon vor Ort", erzählt Landwirt Hans-Martin Ott. Die Feuerwehr war schon mit dem Löschen der alles verschlingenden Flammen beschäftigt. Mehr als 200 ihrer Strohballen brannten in dieser Nacht nieder.

Angebot wählen
und weiterlesen.

Unsere Abo-Empfehlung:

Probeabo Basis
0,00 €
Alle Artikel lesen.
  • 4 Wochen kostenlos
  • Danach nur 6,99 € mtl.*
  • Jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99€
Jahresabo Basis
69,00 €*
Alle Artikel lesen.
  • Ein Jahr zum Vorteilspreis
  • Danach jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99€