Foto: Toews

Dass Unwetter-Warnungen ernst genommen werden sollten, wurde beim diesjährigen Festival mehr als deutlich.

Neuhausen ob Eck - Herunter gerissene Banner und reihenweise Zelte, in denen das Wasser steht - dass Unwetter-Warnungen ernst genommen werden sollten, wurde beim diesjährigen Southside Festival mehr als deutlich.

Aus weiter Distanz sieht der Campingplatz halb so schlimm aus, zumindest im ersten Moment. Zwischen zahlreichen stehen gebliebenen Zelten und verwüstetem Campingzubehör ist die Stimmung bei den abreisenden Festivalbesuchern getrübt, zum Teil wird aber weitergefeiert. Die Fans sind traurig, aber verstehen die Entscheidung vollkommen.

Rückblickend wurde das Gelände zur richtigen Zeit evakuiert und verlief - natürlich den matschigen Umständen entsprechend - geordnet ab. Nun hoffen alle auf ein fulminantes Southside Festival 2017.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: