Das Feuer brach am Mittwochmorgen in einem unbewohnten Zimmer in einem der Häuser aus. (Symbolfoto) Foto: Eich

Feuer bricht in unbewohntem Zimmer aus. Mitarbeiter evakuierten Gebäude.

Sigmaringen - Bei einem Brand in der Erstaufnahmeeinrichtung für Flüchtlinge in Sigmaringen sind drei Menschen verletzt worden.

Das Feuer brach am Mittwochmorgen in einem unbewohnten Zimmer in einem der Häuser aus, wie die Polizei mitteilte. Ein Rauchmelder löste Alarm aus, woraufhin Sicherheitsmitarbeiter Rauch im Flur entdeckten. Sie evakuierten das Gebäude, daher blieben die 24 Bewohner des Gebäudes unverletzt.

Drei Sicherheitsbeamte erlitten eine leichte Rauchvergiftung.Die Feuerwehr konnte laut Polizei den Schwelbrand rasch löschen. Die Bewohner wurden "bis auf Weiteres" in einer Halle auf dem Gelände untergebracht. Wie es zu dem Brand kam, war zunächst unklar. Der Sachschaden beträgt 10.000 Euro.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: