Wild-Wings-Verteidiger Alexander Trivellato klatscht nach seinem wichtigen Treffer zum 2:1 gegen Bietigheim die Teamkollegen ab. Foto: Roland Sigwart

Der wichtige 5:2-Sieg gegen Bietigheim ist abgehakt. Die Wild Wings konzentrieren sich auf die schwere Aufgabe am Donnerstag (19.30 Uhr) gegen formstarke Adler aus Mannheim.

Zehn Stunden lang war Schwenningens neuer Verteidiger Carl Neill mit dem Auto von seinem bisherigen Arbeitsort Ljubljana (Slowenien) am Dienstag zur Helios Arena unterwegs. Eigentlich wollte sich der Kanadier das gesamte Spiel der Wild Wings gegen Bietigheim anschauen, doch lediglich die letzten Minuten bekam Carl Neill noch mit.

Angebot wählen
und weiterlesen

Unsere Abo-Empfehlung:

Probeabo Basis
0,00 €
Alle Artikel lesen.
  • 4 Wochen kostenlos
  • Danach nur 6,99 € mtl.*
  • Jederzeit kündbar
* Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt kostenlos testen
Jahresabo Basis
69,00 €
Alle Artikel lesen.
  • Ein Jahr zum Vorteilspreis
  • Danach jederzeit kündbar
* Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99€
Jetzt bestellen