Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Schramberg Woher kommt mein Name: Schweikert

Von

Schramberg - Der Familienname Schweikert kommt in Deutschland etwa 2700-mal vor, mit Schwerpunkt in Baden-Württemberg und hier vor allem im Landkreis Karlsruhe, im Hohenlohekreis und im Kreis Rottweil.

Der Name lässt sich auf den in der namensgebenden Zeit im Mittelalter noch beliebten Rufnamen Swindger beziehungsweise Swidger zurückführen. Der erste Wortteil "swind" bedeutet im Althochdeutschen "stark, geschwind, schnell" und "ger" ist der Speer. Die Schreibweisen der Familiennamengruppe variieren sehr stark und reichen von Schweickert (knapp 700-mal), Schweiker (circa 750-mal), Schweikart (1200-mal), Schweickhardt (350-mal), Schweigert (2700-mal) bis hin zu Schweigart und Schweiger (in Bayern stark). Auch die zärtliche Kurzform Schweikle (rund 230-mal) gehört zu dieser Gruppe. Dieser Name konzentriert sich in der Gegend östlich von Freudenstadt.

Die meisten heutigen Schweikert – um auf diesen Namen zurückzukommen – in der Region Schramberg lassen sich auf den Winzelner Bürger Georg Schweikert (circa 1635 bis 1712) zurückführen. In der Musterungsliste Winzeln von 1615 wird ein Jacob Schweiggart genannt, möglicherweise der Vater oder Großvater.

Ihre Redaktion vor Ort Schramberg

Stephan Wegner

Fax: 07422 9493-18

Flirts & Singles

 
 
0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.