Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Schramberg Bergwacht übt alpin im Bernecktal

Von
Trainierte die Menschenrettung im "alpinen" Gelände des Schramberger Bernecktals: die Bergwacht Rottweil. Fotos: Bergwacht/Fritsche Foto: Schwarzwälder-Bote

Am Sonntagnachmittag trainierten die ehrenamtlichen Mitglieder der Bergwacht Rottweil im Schramberger Bernecktal an steilen Felshängen für den Ernstfall.

Schramberg. Im Bereich der Ruine Berneck sammelten sie sich zu einer aufwendigen Einsatzübung. Szenario war ein mehrere Meter abgestürzter Wanderer. Der erlitt dabei ein Polytrauma. Nach der notärztlichen Erstversorgung im Steilgelände wurde der Verletze in kritischem Zustand unter Seilsicherung bis zur Straße abtransportiert.

"Vielen Dank an die Notfalldarsteller des Kreisverbands Rottweil, die uns bei dieser Übung unterstützten", erklärte Steffen Weiss von der Bergwacht Rottweil nach der erfolgreich verlaufenen Übung.

Neben der in diesem Szenario geübten Rettung aus unwegsamen Gelände ist die Bergwacht Rottweil auch für die Höhenrettung im gesamten Kreis Rottweil zuständig. 170 Quadratkilomete groß ist das Dienstgebiet, für das die Bergwacht zu jeder Tages und Jahreszeit in Bereitschaft ist. Zu den Besonderheiten gehören nicht nur das felsendurchsetzte Steilgelände um Schramberg, speziell mit dem Klettergebiet Bernecktal (Falkenstein, Mühlenfelsen), sondern auch die Steilabbrüche im gesamten Neckartal von Neufra im Süden bis Empfingen im Norden, dazu auch die Kletterfelsen im Neckartal (Bollerfelsen). Dazu kommt noch extrem abgeschiedenes Gelände im Bereich Schenkenzell und im Winter das weitverzweigtes Loipennetz, insbesondere im Westen (Lauterbach, Tennenbronn, Hardt). "An 365 Tagen über 24 Stunden sorgen wir für qualifizierte Versorgung, Rettung und einen Transport aus unwegsamen Gelände", versichert Weiss.

 

Ihre Redaktion vor Ort Schramberg

Karin Zeger

Fax: 07422 9493-18

Flirts & Singles

 
 

Angebot der Woche

Top 5

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Kommentarregeln

Um Artikel kommentieren zu können, ist eine Registrierung erforderlich. Sie müssen dabei Ihren Namen sowie eine gültige E-Mail-Adresse (wird nicht veröffentlicht) angeben. Bei Abgabe Ihrer Kommentare wird Ihr Name angezeigt. Alternativ können Sie sich mit Ihrem Facebook-Account anmelden.

  1. Passwort vergessen?
Sie haben noch keinen Benutzer-Zugang? Jetzt registrieren!
  1. null

loading