Die Wallfahrtskirche auf dem Palmbühl ist Ziel zahlreicher Pilger aus der gesamten Region.Fotos: Visel Foto: Schwarzwälder Bote

Religion: Auf dem Schömberger Palmbühl findet ab diesem Monat das "gewohnte Jahresprogramm" statt

Auf dem Schömberger Palmbühl findet ab diesem Monat das "gewohnte Jahresprogramm" statt

Die Pilgersaison auf dem Palmbühl bei Schömberg hat begonnen. Erster Höhepunkt war der Pfingstgottesdienst mit dem emeritierten Weihbischof Johannes Kreidler, weitere werden folgen.

Schömberg. Zu ihnen zählen unter anderem das Palmbühlfest, die Palmbühl-Lichterprozession sowie die Fahrzeug- und die Tiersegnung. Ob diese besonderen Anlässe, zu denen alljährlich zahlreiche Gläubige zum Schömberger Wallfahrtsort kommen, wie gewohnt begangenen werden können, ist laut Pfarrer Josef Schäfer vor allem von der weiteren Corona-Entwicklung abhängig. Diese besonderen Palmbühltage würden jeweils zeitnah angekündigt.

Zum Abschluss des Mai-Monats fand eine feierliche Maiandacht mit einem Bläserensemble des Musikvereins Unterdigisheim statt.

Ein Pluspunkt des Palmbühls ist natürlich der große Kirchenplatz, auf dem die Gottesdienste gefeiert werden können, und der neben einer stimmungsvollen Atmosphäre inmitten der Natur auch ausreichend Raum bietet, damit die Corona-Abstandsregeln ohne Probleme für die Gläubigen eingehalten werden können.

Ab diesem Montag, kündigt Pfarrer Schäfer an, finde wieder das "gewohnte Palmbühl-Jahresprogramm" statt. An Sonn- und Feiertagen sind Heilige Messen ab 7.30 und ab 10.30 Uhr, Andachten finden ab 14.30 Uhr statt. Wochentags, von Montag bis Samstag, wird jeweils ab 9 Uhr eine Heilige Messe gefeiert.

In diesem Monat finden neben diesen regulären Gottesdiensten am Freitag, 11. Juni, Herz-Jesu-Fest, eine Messe ab 9 Uhr mit eucharistischer Anbetung statt. Am Samstag, 12. Juni, Herz-Mariä-Feier, ist ab 9 Uhr eine Messe zu Ehren des "Unbefleckten Herzens Marien".

Am Sonntag, 13. Juni, wird des Heiligen Antonius, Patron der Kinder sowie Nothelfer, gedacht. Ab 10.30 Uhr ist Messe mit Familien- und Kindersegnung. Und am Donnerstag, 24. Juni, wird auf dem Palmbühl der Geburt von Johannes dem Täufer gedacht. Zum Johannes-Festtag findet ab 9 Uhr eine Heilige Messe statt.

Aber auch außerhalb der Gottesdienstzeiten lohnt sich ein Besuch auf dem Palmbühl mit seinem Park, dem Kreuzweg mit 14 Stationen und den zwölf Heiligtümern. Die Wallfahrtskirche liegt am Jakobusweg und ist mit ihren zahlreichen Kunstwerken im Innern und den Heiligtümern im Park für Pilger und Touristen gleichermaßen ein lohnenswertes Ziel. Im Park sind unter anderem das Pater-Pio-Denkmal, die Judas-Thaddäus-Kapelle, die Statue Christus König und die Lourdes-Grotte zu bewundern, die zum Innehalten und Gebet einladen.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: