Im Schömberger Kurhaus standen einige Renovierungen auf dem Programm. Foto: Krokauer

Zoltan Solomon aus Bad Liebenzell öffnet ab 1. Dezember wieder das Restaurant "Zum Glück".

Schömberg - Große Erleichterung in Schömberg: Das Kurhaus der Glücksgemeinde hat einen neuen Pächter. Zoltan Solomon aus Bad Liebenzell bewirtschaftet in Zukunft das Kurhaus.

Rechtzeitig zum Weihnachtsgeschäft öffnet Zoltan Solomon am Sonntag, 1. Dezember, wieder das Restaurant "Zum Glück", teilte Stefanie Stocker, stellvertretende Leiterin der Touristik und Kur (TuK), am Mittwoch auf Anfrage des Schwarzwälder Boten mit.

Das Restaurant ist seit Ende August geschlossen. Diese Zeit nutzte die Glücksgemeinde für Renovierungen und Reparaturen im Kurhaus, so Stocker.

Solomon und seine Familie sind in Schömberg keine Unbekannten. Sie stehen bereits seit Oktober bei gebuchten Veranstaltungen im Kurhaus als Caterer zur Verfügung, teilte Stocker mit. Das Echo der Gäste und Veranstalter sei durchweg positiv gewesen, so die stellvertretende Leiterin der TuK: "Die Gemeinde freut sich, dass sich die Familie Solomon zur Pacht entschlossen hat."

Auch der Gemeinderat habe grünes Licht gegeben, informierte Stocker.

Viel Erfahrung in der Gastronomie

Die Familie Solomon hat viel Erfahrung in der Gastronomie, so Stocker. So leitete Zoltan Solomon allein fünf Jahre lang das Restaurant eines großen Golfclubs in Nordrhein-Westfalen. Weitere fast fünf Jahre führte er das Restaurant bei einer Ruderanlage ebenfalls in Nordrhein-Westfalen.

Ursula Buchleitner aus Bie­selsberg wurde zur Koordinatorin zwischen der Gemeinde Schömberg, dem Pächter des Kurhausrestaurants und dem Veranstalter ernannt. Stocker wiederum trägt die Verantwortung für das Kurhaus. Buchleitner ist Stockers Assistentin bei dieser Aufgabe und arbeitete in diesem Bereich viele Jahre in Bad Liebenzell.