Das Virus zieht sich wie im Sommer 2020 zurück. Foto: © Corona Borealis – stock.adobe.com

Der Sommer macht dem Virus offensichtlich zu schaffen. Die Inzidenz verharrt auf einen niedrigen Niveau. Im Kreis Rottweil beträgt sie am Dienstag 13,6.

Aktuelle Informationen zur Corona-Lage in unserem Newsblog

Kreis Rottweil - Zehn Gemeinden im Kreis Rottweil sind inzwischen offiziell coronafrei: Bösingen, Deißlingen, Dietingen, Epfendorf, Eschbronn, Fluorn-Winzeln, Schenkenzell, Sulz, Vöhringen und Wellendingen. Das Infektionsgeschehen stabilisiert sich seit Tagen auf einem niedrigen Niveau.

Für den Dienstag gibt das Landesgesundheitsamt für die Sieben-Tage-Inzidenz einen Wert von 13,6 bekannt. Am Tag zuvor lag die Inzidenz bei 15,0. Landesweit beträgt der Wert 10,4.

Auch in den Nachbarlandkreisen bleibt die Lage stabil und erfreulich ruhig – Tuttlingen 16,3, Schwarzwald-Baar 8,0, Ortenau 9,5, Freudenstadt 3,4 und Zollern­alb 9,5. Es ist also nicht zu befürchten, dass der Kreis Rottweil Einträge von außerhalb des Kreises zu befürchten hat. Den niedrigsten Wert hat der Hohenlohekreis mit 1,8. Der Anteil der Infektionen mit der Deltavariante steigt indes, so das Landesgesundheitsamt in seiner Mitteilung.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: