Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Oberndorf Heckler&Koch steht turbulente Aktionärsversammlung ins Haus

Von
Der Oberndorfer Waffenhersteller Heckler & Koch ist in turbulentes Fahrwasser geraten. Foto: dpa

Oberndorf - Der Waffenhersteller Heckler & Koch (HK) mit Sitz in Oberndorf hält am 19. Dezember eine außerordentliche Aktionärsversammlung ab. Darin soll es auf Antrag von Mehrheitsaktionär Andreas Heeschen einzig um die Vergütung des Aufsichtsrats gehen. Die "Kritischen Aktionär*innen Heckler & Koch" um Jürgen Grässlin fordern jetzt, die Tagesordnung um die beiden Punkte "Offenlegung der wahren Besitzverhältnisse" und "Klärung eines möglichen Unternehmensverkaufs" zu erweitern.

"Dann können wir Mitbesitzer der Heckler & Koch AG auch das gesamte Besitz-, Finanz-, Verkaufs- und Geschäftsdesaster gemeinsam mit Vorstand und Aufsichtsrat erörtern", schreibt Grässlin, und "die dringend notwendigen Maßnahmen des Umsteuerns einfordern". Gleichzeitig kündigt er eine "aktive Teilnahme" an der Versammlung an. Bei der Versammlung im Juli stellte die Vereinigung den Gegenantrag zur Nichtentlastung des Vorstands und mehr als 95 Prozent aller Fragen.

HK-Dauerkritiker Grässlin spricht von den "wohl schlimmsten Chaostagen" des nunmehr fast 70-jährigen Bestehens des Unternehmens.

Artikel bewerten
10
loading

Ihre Redaktion vor Ort Oberndorf

Marcella Danner

Fax: 07423 78-373

Flirts & Singles

 
 
0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.