Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Neuenbürg/Bad Wildbad Waldbrand bei Enztalbahn: Polizei vermutet Brandstiftung

Von
Die Feuer breiteten sich über Flächen von 30 bis 40 Quadratmetern aus. Foto: Christoph Jänsch

Neuenbürg -  An mehreren Stellen entlang der Enztalbahn im Nordschwarzwald hat es gebrannt. Die Polizei geht nach eigenen Angaben davon aus, dass jemand die Feuer gelegt hat. Die Flammen erfassten am Dienstagmorgen Bäume und Büsche an den Gleisen bei Neuenbürg (Enzkreis) und breiteten sich über Flächen von 30 bis 40 Quadratmetern aus. Die Bahnstrecke zwischen Neuenbürg und Bad Wildbad war für mehrere Stunden gesperrt.

Einsatzkräfte der Feuerwehr löschten die Flammen. Die Feuer an rund fünf Stellen deuteten auf Brandstiftung hin, sagte eine Polizeisprecherin. Unter anderem mit einem Hubschrauber und einer Hundestaffel suchten die Ermittler nach möglichen Tätern. Verletzte gab es keine. Der entstandene Schaden war zunächst nicht bekannt.

Der Sprecherin zufolge wird auch geprüft, ob die Brände mit einer Reihe anderer Feuer in Zusammenhang stehen, die sich Ende Juli ereignet hatten. Vor rund einem Monat hatten an der Bundesstraße 294, die in der Gegend parallel zur Enztalbahn verläuft, unter anderem Fahrzeuge gebrannt.

Ihre Redaktion vor Ort

Bernd Mutschler

Fax: 07051 20077
0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.