Birgit Waidelich (Vorstand BSP, von links), Eddy Mezker, Rüdiger Gammel, Sandy Wilhelm und Patricia Gammel (Vorstand Finanzen) nach Unterzeichnung des Pachtvertrags. Foto: TVE

Vor einigen Tagen trafen sich die Vorstände des TV Ebhausen mit den neuen Pächtern Sandy Wilhelm und Eddy Mezker zur feierlichen Unterzeichnung des Pachtvertrags für das Sportheim.

Ebhausen - Sandy Wilhelm und ihr Schwager Eddy Mezker übernehmen ab dem 1. August die Nachfolge von Küchenmeister Rüdiger Gammel. Der verpachtende Verein freut sich sehr, in Sandy Wilhelm eine international erfahrene Restaurantfachfrau und Weinsommelière gefunden zu haben, die im Alter von 47 Jahren eine Aufgabe von Format in der Heimat suchte. Eddy Mezker vermittelte als Fußball-Jugendleiter zunächst den Kontakt und zeigte mit seiner Unterschrift als zweiter Pächter große Vereinsverbundenheit und Einsatzbereitschaft für den TVE und die gesellige Seite seiner Mitglieder.

Über zwei Jahre vorbereiteter Prozess

Die Unterzeichnung ist ein wichtiger Zwischenschritt in einem seit mehr als zwei Jahren vorbereiteten Prozess. Ein speziell zur Zukunft des Sportheims eingerichtetes Gremium hat in vielen Sitzungen zur Prüfung verschiedener Optionen den Mitgliedern einen Weiterbetrieb als Restaurant in Verpachtung empfohlen.

Grundvoraussetzung für eine funktionierende Nachfolge des fast 40 Jahre erfolgreichen und überregional bekannten Pächters Rüdiger Gammel war die Einigung über nötige Investitionen, die in Stufen getätigt werden. Die nächsten Stufen für das Sportheim sind eingebettet in eine weitsichtige Planung, die neben der Gastronomie auch die Sportanlagen umfasst. Die zugehörige Debatte und Abstimmung darüber findet in der Mitgliederversammlung am 24. Juli statt.

Gesamtinvestition von 400  000 Euro

"Uns ist und war wichtig, neben dem Sportheim auch für den Sportbetrieb die Zukunft zu gestalten", so die Vorstände. So müsse die Beleuchtung des Fußballfeldes dringend modernisiert und eine Teilüberdachung der Eisstockbahnen für eine ganzjährige Nutzung abgestimmt werden. Eine Gesamtinvestition von 400  000 Euro brutto, die die Sanierung des Lager- und Küchenraums des Sportheims und Elemente aus dem Sportbereich abdeckt, scheint der Vereinsführung sinnvoll. "Sportlern und Sportheimgästen ein attraktives Angebot zu machen, ist Aufgabe des TVE. Der Weg ist geebnet, eine lange Gastronomietradition mit Liefer- und Partyservice zu übergeben und wieder durchzustarten", so die Vorstände. "Die Mitglieder entscheiden letztendlich, in welchem Umfang dies geschieht."

Sandy Wilhelm war im vergangenen halben Jahr bereits im Team Gammel angestellt, lernte Kunden und Betrieb kennen, dies erleichtert den Übergang für alt bewährte Küche, aber auch zu neuen Schwerpunkten. Rüdiger Gammel wird das neue Team noch zwei weitere Monate unterstützen. Eine offizielle Neueröffnung ist für den 1. September vorgesehen.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: