Ein Porschefahrer landete am Montagabend bei Albstadt-Ebingen in der Schmiecha. Foto: Nölke

Am Montagabend ist ein Porsche 911 an der B 463 zwischen Ebingen und Straßberg in der Schmiecha gelandet. Die Feuerwehr musste den Wagen bergen.

Albstadt-Ebingen - Der 70-jährige Porsche-Fahrer war beim Überholen eines Lastwagens von der schneebedeckten Fahrbahn abgekommen. Nachdem er über die rund einen Meter tiefe Böschung schanzte, endete seine Fahrt in der angrenzenden Schmiecha.

Einsatzkräfte der Feuerwehr rückten unter anderem mit einem Wechselladerfahrzeug mit Kran aus, um den Porsche im anhaltenden Schneesturm zu bergen. Dazu musste ein Feuerwehrmann zunächst in das eisige Wasser, um das Fahrzeug am Kran zu befestigen. Anschließend wurde es aus dem Wasser gehoben und von einem Abschleppdienst abgeholt.

Vorsorglich war der Rettungsdienst ebenfalls an die Unfallstelle ausgerückt, der Fahrer blieb jedoch unverletzt.  Durch die Bergungsmaßnahmen musste die Bundesstraße halbseitig gesperrt werden. Die Polizei regelte den Verkehr und lotse die Fahrzeuge an der Einsatzstelle vorbei. Der Schaden beläuft sich einer ersten Schätzung nach auf zirka 15.000 Euro.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: