Leipzig - Die Leipziger Buchmesse hat 2015 erneut einen Besucherrekord aufgestellt. Zur Frühlingsschau der Buchbranche kamen nach Veranstalterangaben 186 000 Besucher - 11 000 mehr als im Vorjahr. Seit Donnerstag hatten sich 2263 Aussteller aus 42 Ländern auf der Messe präsentiert. „Die Leipziger Buchmesse hat sich erneut als Markt- und Festplatz sowie als Bühne politischer und kultureller Debatten erwiesen“, erklärte Martin Buhl-Wagner, Sprecher der Geschäftsführung der Leipziger Messe. Zusammen mit dem messebegleitenden Literaturfestival „Leipzig liest“ wurden in diesem Jahr 251 000 Besucher gezählt (2014: 237 000).