Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Kreis Rottweil Aufzug am Bahnhof sorgt erneut für Ärger

Von
Der Bahnhofs-Aufzug an Gleis eins in Rottweil ist wieder außer Betrieb. Foto: Haller

Kreis Rottweil - Er sorgt schon wieder für Ärger am Rottweiler Bahnhof: Der Aufzug an Gleis 1 ist erneut außer Betreib.

"Defekt" steht auf dem Schild, das an der Aufzugstür angebracht ist. Es ist nicht das erste Mal, dass die Reisenden gezwungen sind, ihre Koffer die Treppe hochzuschleppen. Mehr als 20 Störungen gab es bei diesem Problemaufzug bereits im Jahr 2019. "Mit Rollstuhl mehr als eine Tortur", macht ein Leser seinem Ärger Luft.

Reparatur voraussichtlich nächste Woche

"Wir bedauern, dass der Aufzug an Gleis 1 wegen einer technischen Störung derzeit nicht funktionsfähig ist", sagt eine Sprecherin der Deutschen Bahn. "Ein spezielles Ersatzteil musste für die Reparatur extra bestellt werden, und wir gehen davon aus, dass der Aufzug im Laufe der nächsten Woche wieder in Betrieb gehen kann", erklärt sie weiter. Der Austausch aller Aufzüge am Bahnhof in Rottweil sei erst für das Jahr 2021 vorgesehen.

Warum dieser eine Aufzug so oft für Probleme sorgt, kann auch die Firma Kone, die von der Deutschen Bahn mit der Wartung der Anlagen beauftragt ist, nicht sagen. Gewartet werden diese laut Sprecherin Nicole Köster vier Mal im Jahr – und zwar nach der Kone-Modulwartungsmethode, sodass innerhalb eines Jahres alle Bauteile überprüft werden. "Prinzipiell ist das der Standardwartungsprozess für derartige Anlagen", erklärt Köster.

Immer wieder Vandalismusschäden

Die Gründe für die Ausfälle beim Rottweiler Problemaufzug seien vielschichtig. "Es sind an dieser Anlage leider Defekte verschiedener Ursachen aufgetreten, die nichts miteinander zu tun haben. Da es sich um eine Anlage im öffentlichen Raum handelt, sind auch immer wieder Vandalismusschäden aufgetreten, wie beispielsweise Urin auf dem Tableau und darauffolgende Elektronikausfälle", schildert die Kone-Sprecherin. "Teilweise konnten die Defekte erst nach mehreren Besuchen der Techniker lokalisiert werden. Das ist natürlich für die Nutzer sehr ärgerlich", sagt Köster.

Ist denn eine nachhaltige, langfristige Lösung in Sicht? "Der Betreiber der Anlage ist über den Status der Anlagen informiert, und unsere Kollegen vor Ort tun alles, um die Anlage stets funktionsfähig zu halten", sagt Köster.

Artikel bewerten
6
loading
0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.