Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Kreis Freudenstadt Komparsen gesucht für den Schwarzwald-Krimi

Von
Maris Bächle (Jessica Schwarz) und Konrad Diener (Max von Thun) machen sich in Freudenstadt auf den Weg zum Bürgermeister. Foto: Waisburd

Kreis Freudenstadt - Wer hat Lust, an der Seite von Jessica Schwarz und Max von Thun im neuen Schwarzwaldkrimi des ZDF mitzuspielen? Lea Schwetje, zweite Regieassistentin, ist noch auf der Suche nach Komparsen.

"Von Anfang August bis Ende September drehen wir in Freudenstadt und Umgebung die nächsten beiden Folgen des "Schwarzwaldkrimis", so Schwetje von der Münchner Firma "All-in-production", die den Krimi produziert. Benötigt werden noch engagierte Personen im Alter von zwölf Jahren und älter, die als Statisten vor der Kamera stehen möchten.

MIt dem Schwarzwald-Krimi geht es bald weiter

Aufgrund der Corona- Beschränkungen findet das Casting diesmal ausschließlich online statt. Das bedeute konkret, dass interessierte Personen direkt eine E-Mail (komparsen.schwarzwald@gmail.com) an die Produktionsfirma schicken sollen. Diese Mail sollte idealerweise folgende Informationen beinhalten: Name, Alter, Telefonnummer, E-Mail-Adresse, Anschrift, Körpergröße, Konfektionsgröße, Schuhgröße, Haar-/Augenfarbe, gesprochene Sprachen, Informationen zu Führerschein und Auto, Haustieren, Beruf, Hobbys und Fähigkeiten, sowie zu Erfahrungen vor der Kamera, falls vorhanden. Darüber sollen Bewerber zwei Fotos mitzuschicken: ein Porträt sowie ein Ganzkörperbild.

Besonders wichtig dieses Jahr sind Brüder im Alter von zwölf bis 17 Jahren, sowie generell Personen aus dem gleichen Haushalt. Wer bereits vor zwei Jahren beim Casting dabei war, brauche sich nicht mehr erneut zu bewerben, da die Daten noch vorlägen, so Schwetje.

Top 5

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.