Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Horb a. N. So weit reicht der Arm des Kunstvereins

Von
Benno Müller, Vorsitzender des Kunstvereins Oberer Neckar, bei zwei Skulpturen von Martina Hehl. Foto: Schwarzwälder-Bote

Der Kunstverein Oberer Neckar und seine Weihnachtsausstellung unter dem Titel "Aktuelles" im Kloster. Wir durften gestern schon mal spicken – und müssen sagen: Chapeau!

Horb. In den Räumlichkeiten des Kunstvereins im Obergeschoss des Klosters sind diesmal insgesamt 22 verschiedene Künstler zu sehen.

Bilder aller Stilrichtungen, dazu Skulpturen. Und neueste Werke, die zeigen, wie vielseitig die Kunst entlang des Neckars ist. Und sich in Horb jetzt deutlich sichtbar konzentriert.

Benno Müller, Vorsitzender des Kunstvereins Oberer Neckar: "Wir zeigen diesmal Werke von Künstlern von Heilbronn bis Tuttlingen. Wir haben 22 Mitglieder gefunden, die hier ausstellen –­ das sind so viele wie noch nie!"

Ein Eck gehört beispielsweise dem Dettinger Bildhauer Josef Nadj – Skulpturen und Zeichnungen. Daneben hängen bunte Bilder von Joachim Wörner, links ergänzt von ähnlich farbenfrohen Werken von Nicola Lukincic. Dann kommt Norbert Stockhus mit seiner Frau. Zieht ein großes, quadratisches Bild aus der Noppenfolie. Automatisch stellt er sein "Pearlhenge" als größtes Bild in Triptychon-Aufstellung in die Mitte. Doch seine Frau sagt: "Nein. Das Pearlhenge muss nach links."

Die kleinere "Torte" und der "Bratapfel" sind ganz frisch aus dem Atelier von Stockhus. Er sagt: "Die Torte ist erst Samstag fertig geworden."

Ums Eck dann zu sehen: Die bunten Skulpturen von Martina Hehl, gemischt mit den neuen Collagen der Horber Künstlerin Katrin Kinsler. Sie hat diesmal Schlagzeilen wie "Breaking News" aus weißer Pappe ausgeschnitten und dezent mit Bleistiftstrichen und diversen Farbklecksen kombiniert.

Und so lässt sich bei der Weihnachtsausstellung des Kunstvereins Oberer Neckar Kunst für jeden Geschmack entdecken. Und hautnah miterleben, wie weit die Kreise des –­ gefühlt in Horb heimischen –­ Kunstvereins Oberer Neckar reichen.

Benno Müller: "Ich freue mich darauf, den Horbern so viele verschiedene Künstler zeigen zu können. Und damit auch den Verein repräsentieren zu können."

Die neue Ausstellung des Kunstvereins Oberer Neckar. Kloster wird am Sonntag, 27. November, um 17 Uhr mit der Vernissage eröffnet. Landrat Klaus Michael Rückert hält das Grußwort, dazu gibts Jazz vom Kuentz Trio.

Die Ausstellung ist bis Sonntag, 18. Dezember, geöffnet. Zeiten: Samstag und Sonntag von 14 bis 18 Uhr.

Ihre Redaktion vor Ort Horb

Florian Ganswind

Fax: 07451 9003-29

Flirts & Singles

 
 

Top 5

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.