Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Horb a. N. Jetzt kommt die Sommervesperkirche

Von
Rüdiger Holderried und Achim Wicker stellen das Konzept der Sommervesperkirche vor. Los geht es am 16. Mai um 11.30 Uhr auf dem Flößerwasen. Foto: Lück

Horb - Jetzt kommt die Sommervesperkirche! Teilen, reden, essen und Gemeinschaft. Premiere ist am Mittwoch, 16. Mai, ab 11.30 Uhr auf dem Flößerwasen. Danach gibt es drei weitere Termine.

Caritas-Leiter Rüdiger Holderried vom Vesperkirchen-Team: "Die Wintervesperkirche gibt es seit mehr als zehn Jahren in Horb. Wir haben uns überlegt, wie wir sie weiterentwickeln können. Es kamen viele Leute auf uns zu und wollten eine Fortsetzung über das Jahr."

Dekanatsreferent Achim Wicker –­ auch Vesperkirchen-Team: "Wir haben uns deshalb entschlossen, die Sommervesperkirche auszuprobieren, um die Gemeinschaft auch über das Jahr fortzusetzen und am Leben zu erhalten."

Das Konzept der Sommervesperkirche –­ sommerlich leicht. Kein "Drei-Gänge-Menü" wie im Steinhaus mit Suppe, Hauptgericht, Kaffee und Kuchen, sondern bei der Premiere wird gegrillt und es gibt Getränke. So wie beim Solidaritätsessen zur Woche der Armut. Holderried: "Da stammt auch das Format her. Wir haben das letzte Mal das Solidaritätsessen in der Markthalle gemacht. Etwas gegrillt –­ und weil damals das Wetter so gut war, die Bierbänke rausgestellt." Wicker: "Der Flößerwasen ist ein Ort, mit dem wir Erfahrung haben. Er liegt schön und zentral."

Die beiden Vesperkirchen-Macher rechnen vorsichtig mit 30 bis 50 Besuchern bei der Premiere. Holderried: "Wir wollen uns da nicht unter Druck setzen, sondern einfach mal schauen, wie stark das Bedürfnis nach der Sommervesperkirche wirklich ist."

Der große Vorteil auch an dem kleinen Format: Man braucht nicht so viele Helfer. Wicker: "Wir haben einen Hauptverantwortlichen und drei Helfer vom Zentrum des Zuhörens. Also die Menschen, die man außen kennt."

Und weil man bei der Vesperkirche im Steinhaus dank der vielen Sponsoren doch ordentlich gewirtschaftet hat, ist für die Sommervesperkirche auch noch Etat übrig.

Etwas Neues für Horb

Spontan kommt zum Gespräch mit Holderried und Wicker auch noch Gennaro Materazzi dazu – Gastronom des "Da Vinci" Eiscafé. Er sagt: "Das finde ich gut. Dann wird der Platz noch mehr belebt."

Das Format der Sommervesperkirche –­ so wie in Horb gibt es das wohl nicht so schnell noch mal. Dekanatsreferent Wicker: "Andere Kirchengemeinden bieten vor allem neben der eigentlichen Vesperkirche ein wöchentliches Mittagsmahl für Bedürftige an. Insofern dürfte auch die Sommervesperkirche in Horb etwas Neues sein!"  Info: Sommervesperkirche Horb. Jeden dritten Mittwoch im Monat. Bisherige Termine : Die Premiere ist am Mittwoch, 16. Mai. Fortsetzung: Mittwoch, 20. Juni, und Mittwoch, 18. Juli, zwischen 11.30 und 13.30 Uhr.

 
 

Ihre Redaktion vor Ort Horb

Florian Ganswind

Fax: 07451 9003-29

Flirts & Singles

 
 

Top 5

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Kommentarregeln

Um Artikel kommentieren zu können, ist eine Registrierung erforderlich. Sie müssen dabei Ihren Namen sowie eine gültige E-Mail-Adresse (wird nicht veröffentlicht) angeben. Bei Abgabe Ihrer Kommentare wird Ihr Name angezeigt. Alternativ können Sie sich mit Ihrem Facebook-Account anmelden.

  1. Passwort vergessen?
Sie haben noch keinen Benutzer-Zugang? Jetzt registrieren!
  1. null

loading